Formel 1 GP von Ungarn – Hamilton hält zwei Lotus-Piloten in Schach

Publiziert

Formel 1 GP von UngarnHamilton hält zwei Lotus-Piloten in Schach

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Ungarn gewonnen. Der Engländer verwies am Sonntag die Lotus-Piloten Kimi Räikkönen und Romain Grosjean auf die Plätze 2 und 3.

Lewis Hamilton ist zurück: In seinem McLaren Mercedes setzte sich der Weltmeister von 2008 am Sonntag auf dem Hungaroring vor dem Lotus-Piloten Kimi Räikkönen aus Finnland und dessen französischem Teamkollegen Romain Grosjean durch. Doppelweltmeister Sebastian Vettel wurde im Red Bull Vierter.

Hamilton dominierte in Mogyorod vor den Toren Budapests das gesamte Wochenende. Bereits im Training hinterließ er den stärksten Eindruck, das Qualifying am Samstag gewann er mit über 0,4 Sekunden Vorsprung. Im Rennen verteidigte er sich zunächst geschickt gegen Romain Grosjean, später gegen Kimi Räikkönen. Nach zuletzt nur vier Punkten aus den letzten drei Rennen kommt der zweite Saisonsieg nach jenem in Kanada für Hamilton einem Befreiungsschlag gleich.

Lotus kann gut bei großer Hitze

Die Ehrenplätze hinter Hamilton gingen an Räikkönen und Grosjean. Einmal mehr bestätigte sich die Tatsache, dass der Lotus-Renault mit großer Hitze besonders gut zurecht kommt. Schon in der Wüste von Bahrain hatten der Finne und der für Frankreich fahrende Genfer die Ränge 2 und 3 belegt.

Der spanische Ferrari-Pilot Fernando Alonso bleibt nach seinem fünften Platz Führender der WM-Gesamtwertung.

(L'essentiel Online/dpa)

Endstand nach 69 Runden:

1. Lewis Hamilton (McLaren Mercedes)

2. Kimi Räikkönen (Lotus)

3. Romain Grosjean (Lotus)

4. Sebastian Vettel (Red Bull)

5. Fernando Alonso (Ferrari)

6. Jenson Button (McLaren Mercedes)

7. Bruno Senna (Williams)

8. Mark Webber (Red Bull)

9. Felipe Massa (Ferrari)

10. Nico Rosberg (Mercedes)

Deine Meinung