Rennsport – Hamilton spricht wieder vom Formel-1-Rücktritt

Publiziert

RennsportHamilton spricht wieder vom Formel-1-Rücktritt

Niemand hat mehr Formel-1-Rennen gewonnen als Lewis Hamilton. Doch ist der Erfolgshunger des Briten bereits gestillt? Jüngste Aussagen deuten darauf hin.

Wie lange Lewis Hamilton noch im Kreis fährt, ist derzeit ungewiss.

Wie lange Lewis Hamilton noch im Kreis fährt, ist derzeit ungewiss.

gepa-pictures.com

Lewis Hamilton ist drauf und dran, seinen siebenten WM-Titel in Serie einzufahren. Der Brite gewann den Grand Prix von Imola und liegt vier Rennen vor dem Saison-Ende bereits 85 Punkte vor Teamkollege Valtteri Bottas. Sprich: In zwei Wochen, wenn der Formel-1-Zirkus nach Istanbul übersiedelt, könnte sich der 35-Jährige die PS-Krone aufsetzen. 

Ob er auch 2021 im Mercedes Gas gibt, ist allerdings ungewiss. Die «Silberpfeile» sicherten sich am Sonntag vorzeitig den Konstrukteurs-Titel. Als Mastermind gilt Toto Wolff, der als «Teamchef» die Fäden zieht. Doch auch die Zukunft des Wieners ist ungewiss.

«Ich wäre gerne hier, nächstes Jahr»

Hamilton wurde im Rahmen der Feierlichkeiten gefragt, ob er sich um Wolff Sorgen mache. Seine Antwort: «Ich weiß nicht mal, ob ich noch dabei bin im nächsten Jahr, also mache ich mir darüber gerade keine Gedanken.»

Danach ging der Rekordmann (93 Siege) ins Detail: «Ich wäre gerne hier, nächstes Jahr, aber dafür gibt es keine Garantie, das ist sicher. Es gibt am Leben nach dem Rennsport vieles, was mich reizt, also wird die Zeit zeigen, was kommt.» Der Rücktritt ist demnach ein realistisches Szenario.

Hamilton dachte in letzter Zeit immer wieder laut über Veränderungen nach. Sicherlich auch, um sich im Vertragspoker in eine gute Ausgangslage zu bringen. 

(L'essentiel/ee)

Deine Meinung