Absturz von Harrison Ford – «Han Solo hat den Falken etwas unsanft gelandet»

Publiziert

Absturz von Harrison Ford«Han Solo hat den Falken etwas unsanft gelandet»

So ein kleiner Flugzeugabsturz haut doch Harrison Ford nicht um. Der Han-Solo-Darsteller wird sich wieder vollständig erholen. Die Genesungswünsche helfen dabei.

Die Schlagzeile sendete Schockwellen um die Welt: «Harrison Ford mit Flugzeug abgestürzt.» Was wie eine Hiobsbotschaft klingt, ist zum Glück relativ glimpflich ausgegangen. Zwar zog sich der US-Schauspieler beim Absturz mit einer Oldtimer-Maschine auf einem Golfplatz in L.A. Schnittwunden und mittelschwere Verletzungen zu, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Doch Fords Sprecherin Ina Treciokas bestätigte, dass diese «nicht lebensgefährlich» seien: Der 72-Jährige werde sich «vollständig erholen».

Während man sich im UCLA Medical Center um Ford kümmert, trudeln auf den Social-Media-Kanälen bereits erste Genesungswünsche von seinen Schauspielkollegen ein. «Harrison wurde mal von einer Tür erschlagen und er hat einfach weitergedreht. Er ist tough», schreibt William Shatner und bestätigt das, was viele glauben: Wer solche knallharte Kerle wie Han Solo oder Indiana Jones glaubwürdig verkörpern kann, der steckt auch einen Flugzeugabsturz mit ein paar Kratzern weg.

Natürlich wünschen auch Fans dem Schauspieler alles Gute. Wobei ihnen ebenfalls bewusst ist, dass es etwas mehr braucht, um Harrison Ford umzuhauen:

Derweil geistern auch schon die ersten Scherzchen über den Vorfall im Netz herum:

Und selbst Indiana Jones gab schon zu, dass er ein Flugzeug zwar fliegen könne, bei der Landung allerdings Schwierigkeiten habe:

(L'essentiel/ink)

Deine Meinung