«Edwin Öttel» wieder auf der Leinwand: Hape Kerkeling dreht auf Mauritius «Club Las Piranjas»-Comeback
Publiziert

«Edwin Öttel» wieder auf der LeinwandHape Kerkeling dreht auf Mauritius «Club Las Piranjas»-Comeback

Mehr als 25 Jahre nach dem Fernsehspaß öffnet der Ferienclub wieder seine Pforten: «Gleich vorneweg: Bei uns im «Club Las Piranjas» sprechen wir uns mit Vornamen an. Ich bin der Edwin.»

ARCHIV - 30.06.2021, Nordrhein-Westfalen, Köln: Hape Kerkeling, Moderator und Autor, steht im Rahmen des internationalen Literaturfests Lit.Cologne auf der Bühne im Tanzbrunnen. (zu dpa: «Hape Kerkeling dreht auf Mauritius «Club Las Piranjas»-Comeback») Foto: Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Hape Kerkeling

Die Komödie mit Hape Kerkeling von 1995 erlangte Kultstatus.

Rolf Vennenbernd/dpa

Kerkeling schlüpft erneut in die Rolle von Animateur Edwin Öttel. Dieses Mal treibt er seinen Schabernack in einer vierteiligen Mini-Serie für den Streamingdienst RTL+, wie RTL am Mittwoch mitteilte: «Anders als in der gleichnamigen Komödie von 1995 spielt die Serien-Fortsetzung diesmal tatsächlich in paradiesischer Umgebung – was jedoch nicht bedeutet, dass Animateur-Legende Edwin Öttel ein entspannter Urlaub bevorsteht.»

Neben Kerkeling soll auch Angelika Milster wiederkehren, die damals wie heute Edwins gewiefte Kollegin Biggi Jakobs spielt. Judy Winter schlüpft ebenfalls erneut in die Rolle von Hoteldirektorin Dr. Renate Wenger. Es gibt aber auch viele neue Gesichter. Ben Münchow («Weil wir Champions sind») tritt als Edwins Sohn Björn auf, und Trang Le Hong («Doppelhaushälfte») ist als Björns Verlobte Lani zu sehen.

In weiteren Rollen spielen Cordula Stratmann («Ellerbeck») als patente Ruhrpott-Wirtin Änne Burger, Benno Fürmann («Babylon Berlin») als Nachlassverwalter, Rick Kavanian («Der Schuh des Manitu») als bayerisches Familienoberhaupt Tony Brandl und Andrea Sawatzki («Familie Bundschuh») als Schlager-Ikone Lilly de Jung. Die Serie soll im Winter auf RTL+ laufen und später bei RTL zu sehen sein.

(DPA)

Deine Meinung

0 Kommentare