Bruce Willis – Happy Birthday, Schweinebacke!

Publiziert

Bruce WillisHappy Birthday, Schweinebacke!

Die wohl heißeste Glatze Hollywoods wird am Donnerstag 60 Jahre alt: Zu Bruce Willis Geburtstag verraten wir ein paar interessante Fakten über den «Stirb Langsam»-Star.

Er ist vielleicht nicht allmächtig, aber doch ein Original: Bruce Willis lernten wir in den 80ern als Privatdetektiv in «Das Model und der Schnüffler» kennen – und spätestens als heldenhalften Polizistin John McLane in «Stirb Langsam» lieben. Zu seinem Wiegenfest stellen wir ein paar spannende Details über den Action-Helden vor.

Er ist in Deutschland geboren
Bruce Willis, einer der erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods, wurde tatsächlich in einem kleinen Städtchen in der Nähe von Kassel geboren. Klingt komisch, ist aber so. Seine Mutter Marlene lernte kurz nach dem Krieg einen amerikanischen Soldaten kennen und lieben: 1955 kam der kleine Walter Bruce zur Welt. Erst zwei Jahre später zog die Familie in die USA – und ebnete so den Weg für Willis Karriere.

Theaterunterricht gegen Stottern
Bis er neun Jahre alt war, stotterte der arme Bruce ganz fürchterlich. Trotzdem sprach er für eine Rolle im Schultheater vor und überraschte sich selbst: Sobald er auf der Bühne stand, konnte er seinen Text ohne Probleme aufsagen. In Folge nahm der kleine Bruce Theaterunterricht und überwand seinen Sprachfehler.

Erst Barkeeper, dann Privatdetektiv
Bevor Willis seinen Durchbruch feierte, arbeitete er in New York als Barkeeper und später als Privatdetektiv. Letzteres half ihm beim Casting für seine erste große Rolle als Spürnase David Addison in «Das Model und der Schnüffler».

«Stirb Langsam» machte ihn fast taub
Die Rolle des John McLane, dem Polizisten mit dem trockenem Humor, ist Willis bis heute wie auf den Leib geschneidert. John McTierman, der Regisseur, des ersten Films der Action-Reihe, stand auf Knallereien. Eine Szene war allerdings dermaßen laut, dass Bruce Willis beim Dreh zwei Drittel seiner Hörfähigkeit auf dem linken Ohr einbüßte.

Er feierte auch als Musiker Erfolge
1987 veröffentlichte Willis das Album «The Return of Bruno» und schaffte es mit seinem Cover des Soul-Klassikers «Respect Yourself» in die Top 5 der US-Charts. Zwei Jahre später brachte er ein zweites Album «If It Don’t Kill You, It Just Makes You Stronger» auf den Markt, konzentrierte sich dann aber wieder auf seine Schauspielkarriere.

Willis und Moore wurden von Little Richard getraut
Bruce Willis heiratete Demi Moore 1987 in Las Vegas. Getraut wurden sie von keinem geringerem als dem Rock'n-Roll-Sänger Little Richard. Die beiden Hollywood-Stars waren 13 Jahre verheiratet und haben gemeinsam drei Töchter: Rumer, Scout LaRue und Tallulah Belle.

Er setzte ein Kopfgeld auf Saddam Hussein und BinLaden aus
Bruce Willis stand in der Vergangenheit hinter republikanischen Präsidenten wie Fred Thompson und George W. Bush und unterstützte den Kampf gegen den Terror. Er selbst setzte sogar je eine Millionen Dollar für die Ergreifung von Saddam Hussein und Osama BinLaden aus.

Er empfahl Michael Clarke Duncan für «The Green Mile»
Können Sie sich an den sanften Riesen mit den übernatürlichen Kräften aus dem Film «The Green Mile» erinnern? Gespielt wurde er von Michael Clarke Duncan. Dieser arbeitet vorher eigentlich als Bodyguard, unter anderem für Hollywoodgrößen wie Will Smith und LL Cool J. Als Bruce Willis das Script für den Film las, empfahl er Duncan für die Rolle des John Coffey und öffnete ihm so die Tür zu seiner Karriere als Schauspieler.

(L'essentiel/Julia Panknin)

Deine Meinung