Remake – «Haus des Geldes» geht 2022 wieder an den Start
Publiziert

Remake«Haus des Geldes» geht 2022 wieder an den Start

Im Dezember 2021 flimmerte die finale Staffel der spanischen Hit-Serie über die Bildschirme. Doch Netflix ist noch nicht fertig mit dem Format...

Die spanische Hit-Serie «Haus des Geldes» gehört zu den größten Erfolgen des Streaming-Giganten Netflix. Allein die vierte Staffel wurde in den ersten 28 Tagen über 600 Millionen Stunden gestreamt. Auch wenn der koreanische Überraschungs-Erfolg «Squid Game» die akribisch durchgeplante Banküberfall-Saga aus Spanien mittlerweile vom Netflix-Zuschauer-Thron gestoßen hat, sind der Professor, Tokio, Denver & Co weiterhin in aller Munde.

Während die offizielle Story mit dem Start der finalen Staffel Anfang Dezember vorerst beendet ist, will Netflix weiterhin von dem Hype profitieren. Was liegt da näher als die komplexe Banküberfall-Planung nochmal in einem anderen Kernmarkt komplett neuzustarten? Richtig gehört, das «Haus des Geldes»-Remake steht in den Startlöchern und wird im Heimatland des Netflix-Hits «Squid Game» spielen.

Unter dem Namen «Money Heist: Korea - Joint Economic Area» soll im Laufe des Jahres ein neuer Professor (Yoo Ji-tae) Tokio (Jeon Jong-seo), Berlin (Park Hae-Soo), Moskau (Lee Won-Jong), Nairobi (Jang Yoon-Ju) und Co auf seinen neuen Coup vorbereiten, während eine Polizistin (Kim Yunjin) der Gruppe auf den Fersen ist. Die Geschichte soll an die spanische Vorlage angelehnt sein, aber teilweise auch eigene Wege gehen.

(dm/L'essentiel)

Deine Meinung