Schnee in Luxemburg – Heimweg aus dem Büro «wird keine Katastrophe»
Publiziert

Schnee in LuxemburgHeimweg aus dem Büro «wird keine Katastrophe»

LUXEMBURG – Autofahrer müssen auf dem Weg von der Arbeit nach Hause nicht mit größeren Schwierigkeiten rechnen, so die Einschätzung von ACL und Météolux.

Auf den Luxemburger Autobahnen sind den ganzen Tag Streuwagen unterwegs.

Auf den Luxemburger Autobahnen sind den ganzen Tag Streuwagen unterwegs.

Cita

In Luxemburg haben die Räumdienste an diesem Donnerstag mit starkem Schneefall zu kämpfen. Für Autofahrer, die am Donnerstagnachmittag aus dem Büro kommen, sollte die Heimfahrt aber nicht zum Alptraum werden. So die Einschätzung eines Météolux-Mitarbeiters gegenüber L'essentiel. Der meiste Schnee sei bereits gefallen. Daher sei für heute Nachmittag nicht mehr mit einer «Katastrophe» zu rechnen.

Auch beim «Automobile Club du Luxembourg» (ACL) ist man nicht beunruhigt, schließlich werde bereits den ganzen Tag auf den Autobahnen gestreut. Ein schwerer Unfall könne die Situation allerdings verändern, so dass der ACL Autofahrer zu einer vorsichtigen Fahrweise rät, denn rutschig könne es auf den Straßen trotzdem sein. Die Automobilexperten erinnern zudem an die Winterreifenpflicht im Großherzogtum, die bei diesen Witterungsbedingungen gelte.

Auch die Grenzgänger müssen wachsam sein, sobald sie die Grenze zum Großherzogtum überschritten haben. So werden in den Departements Ostfrankreichs im Flachland zehn bis 20 Zentimeter Schnee erwartet. Für die Provinz Luxemburg (Belgien) wird eine Schneehöhe von zehn bis 15 cm erwartet, örtlich sogar 20 cm. Im Saarland und Rheinland-Pfalz kann es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schnee ebenfalls zu glatten Straßen kommen.

(L'essentiel)

Deine Meinung