Modena : Helikopter mit sieben Passagieren verschwindet über Norditalien

Publiziert

Modena Helikopter mit sieben Passagieren verschwindet über Norditalien

Sieben Menschen an Bord werden vermisst, darunter vier türkische Staatsangehörige. Der Helikopter verschwand auf seiner Reise urplötzlich vom Radar.

von
Philippe Coradi
1 / 2
Der Pilot konnte ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr erreicht werden.

Der Pilot konnte ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr erreicht werden.

Corriere della Sera
Der Helikopter sollte von Lucca nach Treviso reisen.

Der Helikopter sollte von Lucca nach Treviso reisen.

20 Minuten

In Norditalien ist nach Berichten türkischer Medien ein Helikopter mit sieben Menschen an Bord vermisst worden, darunter vier türkische Staatsbürger. Der Fernsehsender NTV meldete am Freitag, der Helikopter sei in der Stadt Lucca aufgestiegen und habe sich auf dem Weg nach Treviso befunden. Nahe der Region Modena sei er vom Radar verschwunden. Die italienischen Behörden suchten nach dem Hubschrauber.

NTV berichtete, bei den türkischen Bürgern handele es sich um Angestellte der Firma Eczacibasi, die in Italien eine Messe besucht hätten. Dem Bericht zufolge gehört der Helikopter einer italienischen Firma für Hygiene- und Haushaltsreinigungsprodukte. Er sei benutzt worden, um Kunden zur Fabrik des Unternehmens zu bringen.

Letztes Lebenszeichen zwischen Toskana und dem Gebiet um Modena

Vom Pilot Corrado Levorin und den sechs ausländischen Geschäftsleuten, die er zu einer Geschäftsreise in die Marca bringen wollte, fehlt jede Spur, so der «Corriere della Veneto». Es war 9.30 Uhr, als der Hubschrauber in Lucca abhob. Als das Wetter umschlug und der Himmel sich verdunkelte, wurde auch die Besatzung weggefegt. Die letzte Erhebung fand zwischen der Toskana und dem Gebiet um Modena statt. Dann nichts mehr. Der Alarm wurde am Nachmittag ausgelöst und die Suche dauert an.

Der Pilot Corrado Levorin habe eine Leidenschaft für das Fliegen. Diese habe er schon immer gehabt und zu seinem Beruf gemacht. Er kennt Helikopter, als wären sie ein Zimmer in seinem Haus, schreibt der «Corriere del Veneto». Er stammt aus Padua, ist 33 Jahre alt und arbeitet als erfahrener Pilot für Avio Srl, ein auf Passagierbeförderung spezialisiertes Unternehmen aus Thiene mit Sitz am Flughafen Arturo Ferrarin.

Deine Meinung

0 Kommentare