Großregion – Heroin und Kokain wieder auf dem Vormarsch

Publiziert

GroßregionHeroin und Kokain wieder auf dem Vormarsch

METZ/THIONVILLE – Einer Studie zufolge erleben die harten Drogen in Teilen Frankreichs ein Comeback. Metz, Thionville und andere Gebiete im Osten des Landes sind betroffen.

Auf den Straßen im Osten Frankreichs wird wieder mehr Heroin und Kokain verkauft.

Auf den Straßen im Osten Frankreichs wird wieder mehr Heroin und Kokain verkauft.

AFP

Kokain aus Westindien und Französisch-Guayana drängt immer mehr auf den französischen Schwarzmarkt. Das stellt die französische Beobachtungsstelle für Drogen und Sucht (OFDT) in einer Studie zu den neuesten Entwicklungen im Drogenhandel fest. In den Fokus gerieten dabei einige Regionen, darunter die Städte Nancy, Metz, Thionville und Epinal, aber auch ländlichere Gemeinden wie Boulay, Saarebourg oder Bassin Houiller.

«2016 wurden mehr Drogen als im Vorjahr konsumiert. Damit setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort», stellte die OFDT in ihrem Bericht fest. Als besorgniserregender stufte die Beobachtungsstelle die Zunahme von Heroin in der Region ein. «Diese Droge muss mit äußerster Sorgfalt überwacht werden», erklärt Michel Gandilhon, wissenschaftlicher Mitarbeiter der OFDT.

Die nationale Agentur für Arzneimittelsicherheit in Frankreich (ANSM) zeigte sich beunruhigt über die Zunahme der Notfallbehandlungen von Heroinkonsumenten in Krankenhäusern.

(NC/L'essentiel/AFP)

Deine Meinung