Französischer adelsexperte – Hier signiert Stéphane Bern sein neues Buch

Publiziert

Französischer adelsexperteHier signiert Stéphane Bern sein neues Buch

BARTRINGEN - Der französische Adelsexperte Stéphane Bern hat am Mittwoch in der Belle Etoile sein neues Buch über Großherzog Jean präsentiert.

Vor zahlreichen Besuchern hat der französische Adelsexperte Stéphane Bern am Mittwoch im Einkaufszentrum Belle Etoile in Bartringen sein neues Buch über Großherzog Jean vorgestellt. Viele Fans des Journalisten strömten bereits vor der Signierstunde um 14 Uhr in die Buchhandlung Ernster, um ein Exemplar und eine persönliche Widmung des Autors zu ergattern.

Der 50-Jährige präsentierte sich inmitten aufgestapelter Bücher genauso, wie man ihn bereits von vielen Geschichtssendungen im Fernsehen kennt: freundlich lächelnd, charmant und stets zu einem kleinen Plausch aufgelegt.

«Jean ist ein Held»

«Ich bin glücklich und aufgeregt, zum 50. Jahrestag der Thronbesteigung des Großherzogs hier in Luxemburg zu sein», sagte Bern nach der Signierstunde. Er habe dem Landesherrn am Mittwochvormittag persönlich ein Exemplar des Werks plus DVD im Schloss Fischbach vorbei gebracht. «Er ist ein Held, der für die Freiheit seines Landes gekämpft hat», sagte Bern in Bezug auf die Teilnahme von Großherzog Jean an den Schlachten um die Normandie im Zweiten Weltkrieg.

Auch die Regierungsjahre zwischen 1964 und 2000 kamen zur Sprache: «Er hat die außergewöhnliche Transformation Luxemburgs vom Agrar- und Stahlland zu einem wichtigen Finanzplatz und einem offenen Land für Unternehmen begleitet.» Jean habe sich stets sehr verbunden mit seiner Heimat Luxemburg gezeigt. «Luxemburg hat sich unter seiner Regentschaft zu einem Motor der europäischen Integration entwickelt. Er spielte eine unglaubliche politische, aber auch diplomatische Rolle, etwa mit der Öffnung in Richtung China und den Ländern des Ostens», sagt Bern über den Monarchen, der seiner Meinung nach ein bescheidener, mit einer «sehr aristokratischen, britisch geprägten Eleganz» ausgestatteter Mann ist. Einfach eine «bella figura». «Seit seinem zehnten Lebensjahr hing ein Foto von ihm über meinem Bett», erzählt Bern, der die großherzogliche Familie als «vorbildliche Familie» bezeichnet.

Das perfekte Weihnachtsgeschenk

«Ich liebe seine Sendungen, vor allem 'Secrets d'histoire'. Die Sendung über Großherzogin Charlotte war einfach perfekt. Ich wollte unbedingt ein Autogramm von ihm haben», erzählt der Amerikaner Michael, der seit 22 Jahren in Luxemburg lebt und sich auch nicht die Gelegenheit eines gemeinsamen Fotos mit Bern nehmen ließ. «Ich hoffe, dass ich durch dieses Buch mehr über die großherzogliche Familie erfahre.»

Fabienne ist mit ihren Kindern und ihrer Freundin Jessica aus der Region Arlon zur Signierstunde nach Luxemburg angereist. Die zweijährige Juliette und der vierjährige Léon legten dem Autor die Bücher ganz artig zur Unterschrift auf den Tisch. «Das Buch ist ein Weihnachtsgeschenk für meinen Schwiegervater, der sich sehr für Geschichte interessiert», erklärt die Mutter der Familie. «Mein Mann und ich lieben Stéphane Bern, seine Art zu sprechen und seinen Schreibstil.»

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Deine Meinung