JVA Landsberg – Hier verbüßt Hoeneß seine Strafe

Publiziert

JVA LandsbergHier verbüßt Hoeneß seine Strafe

«Kalt und schmucklos»: So beschreibt ein Reporter die künftige Zelle von Uli Hoeneß. In der JVA Landsberg erwartet den Ex-Bayern-Chef frühes Aufstehen und wenig Privatsphäre.

Drei Jahre und sechs Monate muss Uli Hoeneß hinter Gitter. Ein Reporter der Zeitung «Bild» erhielt jetzt Einblick in die Justizvollzugsanstalt Landsberg, wo der ehemalige Bayern-Präsident seine Strafe – zumindest teilweise – absitzen muss. 565 Insassen haben in der JVA Landsberg Platz.

«Es war alles sehr bedrückend. Die Zellen wirken sehr kalt und schmucklos», beschreibt der Journalist die Atmosphäre. Die Zellen seien zwischen acht und zehn Quadratmeter gross. Eingerichtet sind sie nur mit dem Nötigsten: ein Bett, ein Schrank, ein Tisch, ein Stuhl. Waschen muss sich Hoeness in Gemeinschaftsduschen.

Kochkurs oder Sportstunden

Hoeneß ist am 13. März wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden. Gegen das Urteil von dreieinhalb Jahren Gefängnis legte er keine Revision ein. Zudem legte er alle seine Ämter beim FC Bayern München nieder.

(L'essentiel/sda)

Deine Meinung