Gespräche laufen – HSV-Poker um Magath wird zur Hängepartie

Publiziert

Gespräche laufenHSV-Poker um Magath wird zur Hängepartie

Beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV wird der Poker um die Verpflichtung von Felix Magath zur Hängepartie.

Die Rückholaktion von Felix Magath beim abstiegsbedrohten Hamburger SV kam nicht zustande, da dem Kontollgremium die nötige Zweidrittelmehrheit dafür fehlte.

Die Rückholaktion von Felix Magath beim abstiegsbedrohten Hamburger SV kam nicht zustande, da dem Kontollgremium die nötige Zweidrittelmehrheit dafür fehlte.

Die am Dienstag vom Aufsichtsrat des Traditionsclubs angestrebte Entscheidung zur sofortigen Rückholaktion des 60-Jährigen als Trainer und Sportchef kam nicht zustande, da dem Kontrollgremium weiterhin die nötige Zweidrittelmehrheit dafür fehlte. Die Gespräche sollen zwar fortgesetzt werden, es war aber damit zu rechnen, dass im Pokalspiel am Mittwoch (20.30 Uhr) gegen Bayern München erneut Bert van Marwijk als Trainer auf der HSV-Bank sitzen wird. Der langjährige HSV-Profi Magath war von 1995 bis 1997 bereits Trainer des Clubs.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung