Major League Soccer – Ibrahimovic kam, sah, traf und siegte
Publiziert

Major League SoccerIbrahimovic kam, sah, traf und siegte

Der Schwede erzielt bei seinem Debüt für LA Galaxy die entscheidenden Treffer – einmal spektakulär aus der Distanz und einmal historisch.

Knapp 48 Stunden her ist es erst, seit Zlatan Ibrahimovic in Los Angeles landete. Der exzentrische Starstürmer, zuletzt bei Manchester United mehrheitlich verletzt, brauchte aber keine lange Akklimatisonszeit. Im Gegenteil: Schon bei seinem ersten Auftritt spielte er sich in die Herzen der Supporter von LA Galaxy.

Im Derby gegen LAFC lag Galaxy nach einem frühen 0:3-Rückstand immer noch 1:3 zurück, als Ibrahimovic in der 71. Minute eingewechselt wurde. Kurz darauf stand es 2:3, als der Ball in der 77. Minute knapp 35 Meter vor dem Tor zum Schweden kam. Dieser zögerte wie so oft in seiner Karriere nicht, nahm den Ball direkt und versenkte ihn aus dieser großen Distanz herrlich. Ibrahimovic ließ sich vor seiner Kurve gebührend feiern.

Doch damit nicht genug: In der Nachspielzeit war Ibrahimovic erneut zur Stelle, diesmal per Kopf. Er vollendete damit das erst zweite Comeback eines Teams in der Major League Soccer nach einem Dreitore-Rückstand. Und eines ist klar: Die amerikanische Profiliga hat einen neuen Megastar.

(L'essentiel/Marco Keller)

Deine Meinung