Oliver Pocher – «Ich habe einen Fehler gemacht»
Publiziert

Oliver Pocher«Ich habe einen Fehler gemacht»

Oliver Pocher äußerte sich in der RTL-Show «Die Abrechnung des Jahres» zu seiner Auseinandersetzung mit der Polizei.

Im September geriet Oliver Pocher mit der Polizei aneinander, weil er bei einem Konzert von Pietro Lombardi gegen die Corona-Regeln verstieß. Nur Augenblicke später standen die Beamten vor dem Komiker und baten ihn zu gehen. Als er sich weigerte und stattdessen zum Diskutieren anfing, führten ihn die Polizisten gnadenlos vom Gelände ab. 

Pocher bereut Diskussion mit Polizisten

Auf Instagram wurde Pocher von seinen Followern für sein provokantes Verhalten verbal abgewatscht. Sogar seine Frau Amira schämte sich für ihren Mann. Inzwischen scheint der Komiker sein Verhalten etwas zu bereuen. In der RTL-Show «Die Abrechnung des Jahres» entschuldigt er sich erstmals für sein Handeln. «Liebe PolizistInnen aus Hartenholm. Dieser Abend im September ist für uns beide nicht besonders gut gelaufen. Ich habe einen Fehler gemacht», erklärt er und meint weiter: «Ich hätte vielleicht anders reagieren müssen. [...] Aber diese Fehler weiß man erst später zu korrigieren und dann ist es oft zu spät.»

"Es tut mir leid"

«Vielleicht habe ich etwas überreagiert, aber ich finde, wenn man so eine Laudatio frei in die Kamera mit Klaviermusik spielt, dann kann man auch mal vergeben und sagen, ja ist halt mittelmäßig gelaufen.» Pocher witzelt: «Trotzdem bedanke ich mich auch an dieser Stelle für über zehn Millionen Views auf TikTok und 100.000 neue Follower, die einen Riesenspaß an dieser Nummer hatten. Es tut mir leid, dieser Preis ist für euch.»

(L'essentiel/red)

Deine Meinung