Doktor Sex: «Ich weiß nicht, ob ich ihm widerstehen könnte!»

Publiziert

Doktor Sex«Ich weiß nicht, ob ich ihm widerstehen könnte!»

Wegen einer irrtümlich an einen Verflossenen versendeten Textnachricht ist Marias Leben in Aufruhr geraten. Nun will er sie treffen. Kann das gut gehen?

von
Bruno Wermuth
Maria ist seit sechs Jahren verheiratet. Eine versehentliche Nachricht an einen früheren Partner stellt ihr Leben auf den Kopf.

Maria ist seit sechs Jahren verheiratet. Eine versehentliche Nachricht an einen früheren Partner stellt ihr Leben auf den Kopf.

Unsplash / Jenny Ueberberg

Frage von Maria (43) an Doktor Sex

Antwort von Doktor Sex

Liebe Maria,

Menschen haben eine Tendenz, die eigene Vergangenheit schönzureden und beispielsweise Beziehungen, die ja gescheitert sind, denn sonst wären sie nicht vergangen, plötzlich in den höchsten Tönen zu loben.
Dies scheint auch bei dir der Fall zu sein. Zudem dürfte nach 13 Jahren Beziehung die im Alltag eigentlich hilfreiche und Orientierung gebende Vertrautheit hin und wieder in öde Langeweile umschlagen.

Beides – also die beschönigte Vergangenheit und die Gewohnheit in der Beziehung – dürfte dazu beitragen, dass der kleine Irrtum beim Versenden der Textnachricht nun so große Wellen schlägt!

Ich denke, du sehnst dich nach mehr Aktivität und Abwechslung in deinem Alltag. Allein dies zu erkennen und dir offen einzugestehen, ermöglicht dir, ganz anders über den Flirt mit diesem Mann zu denken. Er ist dann nämlich nur eine von unzähligen Möglichkeiten, dein Leben lebendiger werden zu lassen.

Der erste Schritt könnte sein, mit deinem Partner eine Standortbestimmung zu machen: Wo stehe ich in meinem Leben und in meiner Beziehung? Wo brauche ich Auseinandersetzung und Klärung? Was möchte ich loslassen und was soll mehr Platz erhalten?

Meine Erfahrung in der Paarberatung zeigt, dass eine solche Auslegeordnung sehr hilfreich sein kann, um eine Beziehung zu klären und auf ein neues Fundament zu stellen. Viele Paare schätzen es, diesen Prozess mit der Unterstützung einer Fachperson anzugehen. Vielleicht wär dies auch etwas für euch? Alles Gute!

Dr. Sex

Deine Meinung

0 Kommentare