Paralympics-Athletin – «Ihr müsst nicht wissen, wieso ich hier parke!»
Publiziert

Paralympics-Athletin«Ihr müsst nicht wissen, wieso ich hier parke!»

Jessica Long wird immer wieder zurechtgewiesen: Die beinlose Athletin dürfe nicht auf Behindertenparkplätzen parken. Nun macht sie ihrem Ärger in Video Luft.

23 Medaillen gewann Jessica Long bereits in ihrer Karriere bei den Paralympischen Spielen in verschiedenen Schwimm-Disziplinen. Die gebürtige Russin, die mit 13 Monaten von einem US-amerikanischen Paar adoptiert wurde, litt von Geburt an an einer Körperbehinderung. Mit 18 Monaten wurden ihr beide Unterschenkel amputiert; sie lernte mit Prothesen das Laufen. Mittlerweile gilt sie als die erfolgreichste Schwimmerin mit Behinderung aller Zeiten und ist Halterin mehrerer Weltrekorde.

Obwohl die 28-Jährige einen Behinderten-Parkschein besitzt, werde sie beim Autofahren immer wieder von wildfremden Menschen zurechtgewiesen, dass sie dort nicht parken dürfe. Nun hat die Athletin die Schnauze voll und lässt ihrem Frust in einem Tiktok-Video freien Lauf. Das Video findet Anklang – und wie: Innerhalb kürzester Zeit wurde es schon über fünf Millionen mal angeklickt und fast eine Million mal geliked.

« Ich habe keine Beine! »

«Es ist gerade eben schon wieder passiert», sagt die in ihrem Auto sitzende Long, sichtlich genervt in die Kamera. «Ich hoffe, sie sieht das!», fügt sie impulsiv an. «Diese Frau hat tatsächlich die Nerven, mich mit angeekeltem Blick von oben bis unten zu mustern, weil ich mein Auto auf dem Behindertenparkplatz abstellte.» Sie hält ihren Parkschein für eben solche Parkplätze in die Kamera: «Ich habe keine Beine! Was ich ihr auch gesagt habe, obwohl ich das nicht hätte tun müssen.» Die Frau habe dann kommentarlos ihr Fenster geschlossen und sei davon gefahren.

Sie erlebe das ziemlich oft, so Long: «Ich wurde als Kind nie gemobbt und hätte nicht gedacht, dass ich von Erwachsenen gemobbt werde, weil ich hier parke.» Sie verstehe ja, dass sie jung und athletisch sei, aber sie habe noch immer keine Beine: «Meine Beine sind schwer und schmerzen. An die Behindertenpolizei: Ihr müsst nicht wissen, wieso ich hier parke! Seid einfach nett!»

(L'essentiel/Alpcan Özkul)

Deine Meinung