Noémie Hengel – Ihre Leidenschaft fürs Backen ist ausgezeichnet

Publiziert

Noémie HengelIhre Leidenschaft fürs Backen ist ausgezeichnet

WORMELDINGEN - Noémie Hengel ist eine der 422 Auszubildenden, die am Donnerstag ihr Zertifikat erhalten haben. Dabei gehört sie nicht nur zu den Besten. Sie ist die Beste.

Noémie präsentiert ihre Tortenkunst.

Noémie präsentiert ihre Tortenkunst.

DPA

Bereits um 5 Uhr morgens beginnt der Arbeitstag für Noémie Hengel. Im Moment ist die 21-Jährige in der Bäckerei Schumacher in Wormeldingen vor allem damit beschäftigt, Geburtstagskuchen zu verzieren und Gebäck und Schokolade für Weihnachten herzustellen. Und nicht nur das kann sie richtig gut.

Am Donnerstag nahm die junge Frau mit 421 Mitstreitern bei der Handwerkskammer das Zertifikat zum Ende ihrer Lehre entgegen. Dabei bekam Noémie für ihren Abschluss als Pâtissier-Chocolatier-Confiseur-Glacier den diesjährigen Rotary-Preis für den besten Lehrling überreicht – ausgewählt aus allen Berufsgruppen.

Mit den eigenen Händen arbeiten

Dabei gelang der Prämierten der Sprung in die Backbranche eher zufällig. Durch ein Praktikum landete die Waldorfschülerin bei der Firma Schumacher, die in ihrer Nachbarschaft lag. Während ihrer Schulzeit am Technischen Lyzeum in Bonneweg kehrte sie in den Ferien in die Bäckerei zurück. «Der Chef ist sehr sympatisch», sagt sie.

Die Leidenschaft folgte schnell. «Ich mag die Idee, mit meinen eigenen Händen zu arbeiten. Die Tatsache, dass zum Beispiel Marzipan ein Rohstoffblock ist, bis ich ihn bearbeite. Es ist auch eine Herausforderung, schnell zu arbeiten. Auch bei der Reinigung in der Küche.»

Was ihre Zukunft betrifft, so hat sich die Ausgezeichnete noch nicht entschieden. Erstmal wird sie von ihrem Chef für sechs Wochen in die Schweiz geschickt – zwecks Fortbildung. Danach ist alles offen, für die beste Auszubildende des Jahres 2015.

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Deine Meinung