Rap gegen Gewalt – Ihre Wut wird zum Youtube-Hit

Publiziert

Rap gegen GewaltIhre Wut wird zum Youtube-Hit

Zwei Inderinnen rappen gegen sexuelle Gewalt an Frauen. Ihre Botschaft wird verstanden – und ihr Video ein viraler Hit mit hunderttausenden Klicks.

Ein Song, der den Zeitgeist trifft: Die Inderinnen Pankhuri Awasthi und Uppekha Jain veröffentlichten am Montag ein Video auf Youtube, in dem sie gegen sexuelle Gewalt an Frauen rappen. 48 Stunden später haben sich bereits 175.000 Menschen das Lied angehört.

«Es ist Zeit eine neue Definition für Ehre, Würde, Respekt und Männlichkeit zu finden», rappen die beiden Frauen aus Mumbai a capella, in einem Mix aus Hindi und Englisch. Jain und Awasthi fordern ihr Publikum auf, «auf eigenen Füßen zu stehen.» Statt Schimpfworte und sexy Unterwäsche zu verbieten, solltet «ihr euch Eier wachsen lassen und die Kriminellen im Parlament verbieten». Dann: «Ich ziehe an, was ich will / auch einen Minijupe / Es ist nur ein Kleidungsstück / wag es ja nicht, es als Ja zu verstehen» Die Zeiten, «als wir missbraucht und gebrochen zuhause blieben, hinter verschlossenen Türen weinten», seien vorbei, so der Text des Songs.

Lange Liste von Übergriffen

Der Rap hat die Herzen der Inderinnen getroffen. Wie die britische Zeitung «The Independent» berichtet, haben sich inzwischen Tausende Fans auf der Facebook-Seite von Uppekha Jain für ihren Mut bedankt. Für die Künstlerin ein klares Zeichen, dass sich jetzt «die Botschaft verbreitet.»

Die Veröffentlichung des Raps kommt zu einem kritischen Zeitpunkt: Erst am Wochenende hatte eine Gruppe von bis zu acht Männern nordöstlich der westbengalischen Hauptstadt Kolkata eine Nonne im Alter von 75 Jahren vergewaltigt. Der jüngste Angriff reiht sich in eine lange Liste grausamer sexueller Übergriffe auf Frauen in Indien ein.

(L'essentiel/kle)

Deine Meinung