Statistik in Luxemburg – Illegale Downloads - fast die Hälfte hat's schon getan

Publiziert

Statistik in LuxemburgIllegale Downloads - fast die Hälfte hat's schon getan

LUXEMBURG - Im Großherzogtum gibt es viele Hobby-Piraten. 45 Prozent der 18- bis 24-Jährigen haben schon einmal Filme, Musik oder Software illegal heruntergeladen.

Pirate Bay gilt als beliebteTauschbörse für Raubkopien.

Pirate Bay gilt als beliebteTauschbörse für Raubkopien.

DPA/Etienne Laurent

Laut Angaben des Europäischen Amts für geistiges Eigentum (EUIPO) haben 45 Prozent der jungen Menschen in Luxemburg schon einmal über illegale Quellen Inhalte aus dem Internet heruntergeladen. Der Europa-Schnitt liegt bei 25 Prozent. In den Niederlanden haben sich 37 Prozent der Menschen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren schon einmal illegale Kopien von Filmen oder Serien im Netz besorgt, in Frankreich sind es 34 Prozent und in Spanien 33 Prozent. Dahinter folgen Belgien mit 32 Prozent, Österreich mit 27 Prozent, Italien mit 21 Prozent, das Vereinigte Königreich mit 19 Prozent und Deutschland mit 18 Prozent.

Am meisten werden Filme und Serien heruntergeladen, gefolgt von Musik und Videospielen. Ein Drittel der betroffenen jungen Europäer gab an, dass es leichter wäre, sich Inhalte über illegale als über legale Wege zu besorgen. Die Inhalte werden großteils für private Zwecke verwendet.

Darüber hinaus zeigte sich ein Viertel überzeugt, nichts Falsches dabei zu tun, illegale Kopien auf den Computer herunterzuladen. Laut dem EUIPO würden sechs von zehn jungen Europäern das Raubkopieren beenden, wenn legale Inhalte kostengünstiger verfügbar wären.

(L'essentiel)

Deine Meinung