Zeltstadt – Illegales Flüchtlingscamp in Sterpenich geräumt

Publiziert

ZeltstadtIllegales Flüchtlingscamp in Sterpenich geräumt

STERPENICH – Am Mittwoch hat die belgische Polizei ein Lager von Flüchtlingen nahe der luxemburgischen Grenze geräumt.

Am Mittwoch wurde ein Flüchtlingslager zwischen Sterpenich und Kleinbettingen von der belgischen Polizei aufgelöst.

Am Mittwoch wurde ein Flüchtlingslager zwischen Sterpenich und Kleinbettingen von der belgischen Polizei aufgelöst.

Google Maps

In der wallonischen Provinz Luxemburg, entlang der Autobahn E111 zwischen Luxemburg und Brüssel, haben Migranten eine illegales Camp errichtet. Die belgische Polizei hat dieses am Mittwoch geräumt, wie die Tageszeitung L'Avenir Luxembourg am Donnerstag berichtete. Auslöser für die Räumung war ein Messerangriff eines Migranten auf einen LKW-Fahrer auf einem Rastplatz in der Nähe von Neufchâteau im Oktober.

Das Camp soll schon länger bestanden haben. Einige Quellen sagen, es wurde vergangenen Winter errichtet, andere sagen, es sei im Sommer entstanden. Die Redaktion konnte die Informationen nicht überprüfen. 15
junge Männer im Alter von 20 bis 35 Jahren aus Ostafrika sollen hier gelebt haben. Sie wollten offenbar von Belgien aus weiter nach England.

Ein weiteres Camp befindet sich bei Arlon, wie L'Avenir im September berichtete. Dieses soll weiterhin existieren.

(fl/L'essentiel)

Deine Meinung