Publiziert

Zur Ausgangssperre«Im Winter gehen wir ohnehin weniger aus»

LUXEMBURG – Die Bevölkerung nimmt die angekündigte Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Großherzogtum relativ gelassen auf.

In dieser Woche dürfte die Ausgangssperre für ganz Luxemburg von 23 bis 6 Uhr morgens zur Realität werden. Die harte Maßnahme wurde am Freitag durch Premierminister Xavier Bettel (DP) angekündigt und wird am heutigen Montag als Gesetz vorgelegt. Innerhalb einer Woche könnte es verabschiedet werden. Die meisten Luxemburger stehen der Ausgangssperre offen gegenüber. Wir haben nachgefragt.

«Wir bleiben zu Hause. Im Winter wird eine solche Ausgangssperre weniger Auswirkungen haben, weil wir aufgrund des Wetters ohnehin weniger ausgehen werden», sagt die 36-jährige Ariana in der Hauptstadt. Ihr Begleiter Pierre stimmt ihr zu: «Das aktuelle Wetter drängt uns nicht zum Ausgehen, es ist also nicht wirklich ein Zwang.»

« Ich denke an Restaurants und Cafés »

Claudia, eine andere Passantin, glaubt, dass die Maßnahme keinen großen Unterschied machen wird. «Wenn wir auswärts essen, gehen wir einfach früher, so dass wir um 23 Uhr zu Hause sind». Sie findet es gut, dass die Regierung «präventiv gehandelt hat, bevor sich die Situation weiter verschlechtert».

Bei Alex werde es kaum einen Unterschied machen: «Ich werde den Empfehlungen folgen, weil ich keine andere Wahl habe, in der Hoffnung, dass sie Früchte tragen werden. Für mich wird es keinen Unterschied machen, aber ich denke an Restaurants und Cafés», erklärt der 28-Jährige.

(jg/L'essentiel)

1 / 3
Die meisten Menschen im Großherzogtum scheinen die angekündigte Ausgangssperre wohlwollend aufzunehmen.

Die meisten Menschen im Großherzogtum scheinen die angekündigte Ausgangssperre wohlwollend aufzunehmen.

L'essentiel/JG
Ariana und Pierre denken, dass das aktuelle Wetter dazu beiträgt, dass die Menschen sowieso weniger rausgehen.

Ariana und Pierre denken, dass das aktuelle Wetter dazu beiträgt, dass die Menschen sowieso weniger rausgehen.

L'essentiel/JG
«Ich werde den Empfehlungen Folge leisten, weil ich keine andere Wahl habe, in der Hoffnung, dass sie Früchte tragen werden. Für mich wird es keinen Unterschied machen, aber ich denke an Restaurants und Cafés», so Axel.

«Ich werde den Empfehlungen Folge leisten, weil ich keine andere Wahl habe, in der Hoffnung, dass sie Früchte tragen werden. Für mich wird es keinen Unterschied machen, aber ich denke an Restaurants und Cafés», so Axel.

L'essentiel/JG

Deine Meinung