«Quality of Work»-Daten: Immer mehr Arbeitnehmer wünschen sich weniger Arbeitsstunden

Publiziert

«Quality of Work»-DatenImmer mehr Arbeitnehmer wünschen sich weniger Arbeitsstunden

LUXEMBURG – Die Arbeitnehmerkammer hat Zahlen zu Arbeitszeitpräferenzen zusammengestellt. Mehr als 43 Prozent der Arbeitnehmer im Land würden demnach gerne weniger Zeit bei der Arbeit verbringen.

von
Jérôme Wiss

43,7 Prozent der Arbeitnehmer in Luxemburg hätten 2021 gerne weniger gearbeitet. Das sind fast zehn Prozentpunkte mehr als noch 2018 (32,8 Prozent), so von der Arbeitnehmerkammer (CSL) zusammengestellten Daten, die aus der «Quality of Work»-Erhebung (QoW) stammen. Ein leichtes Plus gab es auf der anderen Seite demnach bei denen, die gerne mehr arbeiten würden: von 10,3 auf 12,4 Prozent. Dafür waren weniger Personen ihren Angaben nach der Ansicht, gerade richtig zu arbeiten. Waren es 2018 noch 56,9 Prozent der Befragten, sind es 2021 nur noch 43,9 Prozent.

Unterschiede gibt es bei Männern und Frauen. So wollten 41,3 Prozent der Männer und 47,8 Prozent der befragten Frauen gerne weniger arbeiten. Bei Frauen lag der gewünschte Durchschnitt bei 31 Stunden pro Woche, bei Männern bei 32 Stunden. Wenig überraschend betraf der Wunsch, mehr zu arbeiten, mehr Teilzeitbeschäftigte (24,9 Prozent) als Vollzeitbeschäftigte (9,9 Prozent).

Wie viele Stunden arbeitest Du in der Woche?

Unterm Strich wollten diejenigen, die ihre Arbeitszeit reduzieren möchten, acht Stunden weniger pro Woche arbeiten, was einem zusätzlichen Ruhetag entspräche. «Arbeitnehmer, die gerne weniger arbeiten würden, berichten tendenziell über schlechtere Arbeitsbedingungen» als Arbeitnehmer, die ihre vertraglich vereinbarte Arbeitszeit beibehalten wollen, stellt CSL fest. Zudem gebe es Unterschiede je nach Alter: «Ältere Arbeitnehmer geben die wenigsten Stunden pro Woche an, die sie arbeiten möchten».

Die CLS gibt an, mit der Zusammenstellung der Daten einen Beitrag zur Arbeitszeitdebatte leisten zu wollen. Laut Arbeitnehmerkammer werde unter den Vorteilen einer Arbeitszeitverkürzung vor allem eine bessere Lebensqualität genannt. «Aus Sicht der Gesellschaft als Ganzes bietet die Arbeitszeitverkürzung auch Vorteile für die Umwelt (...) und kann sich sogar positiv auf die Arbeitslosenquote und die Wirtschaftsleistung auswirken», so die Kammer.

Deine Meinung

3 Kommentare