Eklat in Dubai – In U-Haft wegen flüchtiger Berührung

Publiziert

Eklat in DubaiIn U-Haft wegen flüchtiger Berührung

Um seinen Drink nicht auf einen Bar-Besucher zu verschütten, berührt ein Schotte einen Mann an der Hüfte. Nun soll er für drei Jahre hinter Gitter.

Jamie Harron (27) wird in Dubai festgehalten.

Jamie Harron (27) wird in Dubai festgehalten.

Screenshot Facebook

Ein harmloser Moment, der bitterböse endetet: Jamie Harron wollte zurück in seine Heimat Schottland, legte aber am Rückweg noch einen Zwischenstopp in Dubai ein. Dann der fatale Fehler: In einer überfüllten Bar und mit einem Drink in der Hand, wollte Jamie zurück zu seinem Platz. Als er sich durch die Menschenmenge mühte , berührt er einen Mann an der Hüfte – Jamie wollte ihn wegschieben, um nicht seinen Drink auf den Unbekannten zu verschütten.

Nur 30 Minuten später klicken für Jamie die Handschellen

Heftig: Eine halbe Stunde später wird der Schotte verhaftet. Wegen «öffentlicher Unsittlichkeit» und Alkoholkonsum wird er festgenommen, sein Pass konfisziert. Sein unfreiwilliger Aufenthalt hat ihn bereits mehr als 30.000 Euro gekostet, seinen Job in der Heimat ist weg, seine Ersparnisse aufgebraucht, so der britische Guardian.

Jetzt drohen dem Elektriker drei Jahre Haft. Seine Anwältin, Radha Stirling: «Es ist ziemlich unverschämt, dass er schon so lange im Land festsitzt. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie schutzbedürftige Touristen in Dubai verhaftet und festgehalten werden.»

(L'essentiel/isa)

Deine Meinung