Luxemburg – Index-Tranche ist zum Jahresende zu erwarten

Publiziert

LuxemburgIndex-Tranche ist zum Jahresende zu erwarten

LUXEMBURG – Nach den Berechnungen von Statec ist die Inflationsrate so hoch, dass die Lohnindexierung im dritten Quartal 2021 erfolgen wird.

«Die Auszahlung der nächsten Index-Tranche ist für das letzte Quartal 2021 anvisiert», so Statec in seiner am Mittwoch veröffentlichten Inflationsprognose. Die Löhne und Renten könnten also in einem der letzten drei Monate des Jahres um 2,5 Prozent steigen. Das gelte unabhängig von der Entwicklung des Ölpreises, der nach wie vor sehr unbeständig ist. Der Statec prognostiziert eine Inflation, die «in Luxemburg bis Ende 2021 vorübergehend nahe bei drei Prozent liegen dürfte».

Die Preise haben bereits wieder zu steigen begonnen, wobei die Inflation in den letzten Monaten sowohl in Luxemburg als auch in der Eurozone leicht über zwei Prozent lag. Es wird erwartet, dass sich dieser Trend im weiteren Verlauf des Jahres zumindest vorübergehend weiter beschleunigen wird. Dies lässt sich «durch die Erholung des Ölpreises auf das Vorkrisenniveau» erklären, stellt der Statec fest.

Außerdem habe der Anstieg der Rohstoff- und Produktionspreise vorerst keine Auswirkungen auf die Verbraucherpreise.

(jw/L'essentiel)

Deine Meinung