Rheinland-Pfalz: Insolventer Airport Hahn will auch im Juli Flugbetrieb fortführen

Publiziert

Rheinland-PfalzInsolventer Airport Hahn will auch im Juli Flugbetrieb fortführen

HAHN – Der insolvente Hunsrück-Airport will auch im Juli seinen Flugbetrieb fortsetzen. Das teilte ein Sprecher des Frankfurter Insolvenzverwalters Jan Markus Plathner am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit.

Der Tower des Flughafens Hahn im Hunsrück.

Der Tower des Flughafens Hahn im Hunsrück.

DPA

Der insolvente Hunsrück-Airport Hahn will auch im Juli seinen Flugbetrieb fortsetzen. Das teilte ein Sprecher des Frankfurter Insolvenzverwalters Jan Markus Plathner am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit. Auch die Löhne und Gehälter der rund 430 Hahn-Beschäftigten würden weitergezahlt. Zum Sommerflugplan sei neues Personal angeworben worden, dennoch könne es wie auch an anderen Flughäfen in Stoßzeiten zu Verzögerungen kommen.

Der Airport mitten im Hunsrück, der aus Marketinggründen Flughafen Frankfurt-Hahn heißt, hatte im Oktober 2021 Insolvenz angemeldet. Der inzwischen ebenfalls angeschlagene chinesische Konzern HNA hatte 2017 für rund 15 Millionen Euro 82,5 Prozent des Flughafens vom Land Rheinland-Pfalz erworben. Hessen hält noch 17,5 Prozent.

(DPA)

Deine Meinung

0 Kommentare