Klatschpresse beliefert? – Insta-Spionage führt zu Spielerfrauen-Streit
Publiziert

Klatschpresse beliefert?Insta-Spionage führt zu Spielerfrauen-Streit

Coleen Rooney, Frau von Legende Wayne Rooney, wirft Rebekah Vardy Spionage vor. Die Frau von Leicester-Star Jamie Vardy wehrt sich.

Dass zwei Fußballer auf dem Feld aneinandergeraten, kommt durchaus vor. Anders sieht es neben dem Platz aus. Noch kurioser, wenn sich zwei Spielerfrauen zoffen. Konkret liegen sich zurzeit Coleen Rooney, die Frau von Amerika-Söldner Wayne Rooney, und Rebekah Vardy, die Frau von Leicester-Stürmer Jamie Vardy, in den Haaren. Doch was ist genau passiert?

Seit geraumer Zeit fiel Coleen auf, dass diverse Posts aus ihrem privaten Instagram-Profil bei der englischen Boulevardzeitung «Sun» landeten. Schnell hatte sie einen Verdacht geschöpft, und um diesen zu bestätigen, führte sie eine fast schon hollywoodreife Aktion durch.

Falsche Posts überführen Täterin

Sie begann auf ihrem Profil erfundene Geschichten über sich zu posten. Darunter, dass sie eine Reise nach Mexiko unternehmen wolle, um das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes zu erfahren, dass sie wieder zurück ins Fernsehen wolle oder dass ihr Keller überflutet worden sei.

Dafür blockierte sie alle Follower, außer einer Person: Rebekah Vardy. Da die falschen Posts auf ihrem Profil aber immer noch zu der Sun gelangten, fühlte sich Rooney rasch in ihrem Verdacht bestätigt und machte ihn sogleich auf Twitter öffentlich.

Vardy bestreitet alles

Zu rasch vielleicht? Die vermeintliche Übeltäterin verteidigte sich umgehend und antwortete auf den Tweet von Coleen. «Ich wünschte, du hättest mich angerufen», meint die Beschuldigte. Die Anschuldigung kam aus Rebekahs Sicht auch zu einem ungünstigen Zeitpunkt. «Ich bin so aufgebracht, dass du das auf diese Art machen musstest, Coleen. Besonders jetzt, da ich hochschwanger bin.» Zudem beharre sie darauf, dass über Jahre hinweg mehrere Personen auf ihren Instagram-Account Zugang gehabt hätten und sie erst kürzlich herausgefunden habe, dass sie Leuten folge, denen sie selbst nie gefolgt wäre.

Enttäuscht beendet Vardy ihre Twitter-Nachricht mit einem in zwei Hälften gebrochenen Herz. Beste Freundinnen werden die beiden wohl nicht mehr.

(L'essentiel/uek)

Deine Meinung