Gesundheit in Luxemburg – Interaktiver Film regt zu Erste-Hilfe-Kursen an

Publiziert

Gesundheit in LuxemburgInteraktiver Film regt zu Erste-Hilfe-Kursen an

LUXEMBURG – Auf der Website «sauveunevie.lu» bietet das Centre hospitalier de Luxembourg einen interaktiven Film an, der den Nutzern beibringt, wie man Leben rettet.

In dem Film bleibt das Herz einer Frau stehen. Der Nutzer muss sie retten.

In dem Film bleibt das Herz einer Frau stehen. Der Nutzer muss sie retten.

Weil jedes Jahr in Luxemburg 350 Menschen an einem Herzstillstand außerhalb eines Krankenhauses sterben, rückt das Centre hospitalier de Luxembourg (CHL) das Thema Erste Hilfe in den Fokus. In Zusammenarbeit mit dem Universitätskrankenhaus in Lüttich wurde die Website «sauveunevie.lu» eingerichtet. Hier erfahren die Nutzer, wie sie auf eine Person reagieren sollten, die das Bewusstsein verliert und welche Maßnahmen Leben retten. Beispielsweise wird der richtige Umgang mit einem Defibrillator erklärt. Das ganze basiert auf der Technik «Serious Game», mit der die User spielerisch die richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen erlernen.

Die Website bietet auch einen interaktiven Film, dessen erste Szene zwei Freunde zeigt, die sich treffen, um zu einer Party zu gehen. Er ist sowohl in französischer als auch in deutscher Sprache verfügbar. Handelt der Nutzer richtig, erhält er am Ende des Filmes ein «Diplom» mit seiner Punktzahl, das er auch ausdrucken kann.

Das Werk soll vor allem Unternehmen und deren Mitarbeiter, Schulen und Vereine anregen, an Erste-Hilfe-Schulungen teilzunehmen. Wie das CHL mitteilt, haben in Belgien mehrere Tausend Personen an einem der Kurse teilgenommen.


(L'essentiel)

Deine Meinung