Live-Konzerte – Internationale Acts nehmen 2022 Kurs auf Luxemburg
Publiziert

Live-KonzerteInternationale Acts nehmen 2022 Kurs auf Luxemburg

LUXEMBURG/ESCH/DÜDELINGEN – Nach zwei harten Corona-Jahren hofft die Konzert-Branche in Luxemburg auf viele spannende Konzerte. Die Kalender sind prall gefüllt.

Die Konzert-Branche wurde weltweit von der Corona-Pandemie lahmgelegt. Aber auch mit den Impfstoffen und umfangreichen Hygiene-Konzepten gehören Live-Shows mit tausenden von Zuschauern noch nicht wieder zum täglichen Leben dazu. Für 2022 hofft die Branche auf die lang ersehnte Erholung, was sich auch auf der Agenda von Rockhal, Atelier & Co bemerkbar macht. Selten war derart viel illustrer Besuch im Großherzogtum geplant als für 2022.

Wenn die Infektionslage es zulässt, geht es im Februar und März wieder so richtig los. Am 9. Februar gibt es mit «Bullet For My Valentine» die erste große Metal-Show des Jahres in der Rockhal zu bestaunen, am 12. Februar geht es mit den ESC-Siegern «Måneskin» weiter. Am 4. März beehrt Amy MacDonald das Großherzogtum, am 6. März drehen die Alternative Rocker von «Biffy Clyro» die Verstärker auf, am 22. März laufen die Turntables der deutschen Kult-Techno-Formation «Scooter» warm, bevor Schmuse-Rocker Bryan Adams am 23. März sanftere Töne anschlägt. Beendet wird der Monat mit dem seit langem ausverkauften Gig von Sting.

Am 13. April gibt der australische Newcomer «The Kid Laroi» sein Luxemburg-Debüt in der Rockhal, nur einen Tag später schlagen die Alternative Rocker «Franz Ferdinand» dort auf. Am 19. April geht es mit geballter A-cappella-Power von den «Pentatonix» weiter, zwei Tage später holen «One Republic» ihre verschobenen 2020-Gig nach. Im Mai geht es mit dem einzigartigen Stil-Mix von «Yungblud» (8. Mai) weiter, während bei James Morrisons «Greatest Hits»-Tour Freunde tanzbarer Rhythmen auf ihre Kosten kommen dürften.

Besonders gespannt sein können Open Air-Fans auf den «Kings of Leon»-Gig im Düdelinger Industrial-Ambiente von USINA22/Neischmelz. Weitere große Open-Airs folgen in Belval mit den «Black Eyed Peas» (15. Juni), «Imagine Dragons» (16. Juni) und «The Killers» (10. Juli). Währenddessen zieht es R&B-Göttin Alicia Keyes im Rahmen ihrer «Alicia the World Tour» in die Rockhal. Auch in der Hauptstadt dürfen Konzert-Fans Musik unter freiem Himmel genießen. Mit den «Fantastischen Vier» (16. Juli) und «Seeed» (17. Juli) gibt es gleich zwei deutsche Hochkaräter beim Luxexpo Open Air zu bestaunen.

In der weiteren zweiten Jahreshälfte hält sich das Live-Show-Angebot noch in Grenzen. Am 23. August beehren die Classic Rocker von «Toto» die Rockhal, am 9. Oktober gibt es dort die Hits von «Deep Purple» zu bewundern. Fans der härteren Gangart kommen am 13. September mit der australischen Metal-Institution «Parkway Drive» und am 20. Oktober mit der Co-Headlining-Tour von«Amon Amath» und «Machine Head» auf ihre Kosten. Am 4. November und 22. November stehen mit «Placebo» und «Billy Talent» zwei weitere Schwergewichte auf der Rockhal-Agenda. Der Berliner Rapper «Kontra K» ist nicht unbedingt der klassische Soundtrack für die Vorweihnachtszeit, dürfte die Rockhal am 10. Dezember aber trotzdem mit zahlreichen Hip-Hop-Fans gefüllt bekommen.

(dm/L'essentiel)

Deine Meinung