Historischer Volksentscheid – Irland sagt Ja zur Homo-Ehe
Publiziert

Historischer VolksentscheidIrland sagt Ja zur Homo-Ehe

Ausgerechnet das katholische Irland ist weltweit das erste Land, welches die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare per Volksentscheid einführt.

Die Iren haben entschieden: 62 Prozent sind für die Homoehe.

Die Iren haben entschieden: 62 Prozent sind für die Homoehe.

DPA

Irland schreibt Geschichte: Vor 22 Jahren machten sich Homosexuelle in dem katholischen Land noch strafbar. Jetzt stimmte das Inselvolk im weltweit ersten Referendum zu diesem Thema mit großer Mehrheit für die Einführung der Homo-Ehe.

62,1 Prozent der Wähler stimmten am Freitag für die entsprechende Verfassungsänderung. 37,9 Prozent sprachen sich dagegen aus, wie die Wahlkommission am Samstag mitteilte. Wahlberechtigt waren rund 3,2 Millionen Iren.

Das Lager der Gleichstellungsbefürworter habe «etwa doppelt so viele Stimmen» erhalten wie seine Gegner, räumte der Anführer der Nein-Kampagne, David Quinn, bereits am Samstagmittag ein. «Glückwunsch an die Ja-Seite. Gut gemacht», sagte er im Sender RTE. Der Sieg der Gleichstellungsbefürworter sei «sehr beeindruckend» ausgefallen.

Deine Meinung