EM 2012 – Italien bremst Titelverteidiger aus
Publiziert

EM 2012Italien bremst Titelverteidiger aus

Fußball vom Feinsten und ein hochklassiges Remis: Titelverteidiger Spanien und Italien zeigten beim 1:1 im Auftaktmatch, dass sie zu den EM-Favoriten gehören.

Antonio Di Natale (61. Minute) schoss die Squadra Azzurra nach einem Traumpass des genialen Spielmachers Andrea Pirlo verdient in Führung. Stürmer-Notlösung Cesc Fàbregas glich nach Zuckerpass von David Silva (64.) für die Selección aus.

Die Italiener zeigten in einer Neuauflage des EM-Viertelfinales von 2008 am Sonntag in der Arena Danzig vor 38 869 Zuschauern bei der farbenprächtigen Party keinerlei Nachwirkungen von den Wettskandalen und der Affäre um ihren Keeper und Kapitän Gianluigi Buffon.

Energischer Anfang

Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano hatte den Knüller der beiden ökonomisch angeschlagenen Länder als richtungsweisend bezeichnet. «Siege machen den Ländern in schwierigen Zeiten Mut», sagte das 86 Jahre alte Staatsoberhaupt.

Energisch legten beide Teams los. Nach dem lange feststehenden Ausfall von Rekordtorschütze David Villa setzte Spaniens Coach Vicente Del Bosque zumindest auf dem Papier auf F

(L'essentiel Online/dpa)

Alle News und Hintergründe zur EM in unserem Dossier

Welche Mannschaft spielt wann? Welche Spieler sind dabei? Und was waren die Higlights der früheren Europameisterschaften? Finden Sie alle Hintergrund-Informationen, den Spielplan und die Teamaufstellungen sowie alle News zur Europameisterschaft 2012 in unserem umfangreichen EM-Dossier!

Deine Meinung