Tattoo-Kommentar – Jacko-Fans attackieren Paris nach Tweet

Publiziert

Tattoo-KommentarJacko-Fans attackieren Paris nach Tweet

Paris Jackson sieht auf Twitter ein Tattoo, das ihren Vater zeigt, und muss darüber lachen. Die 18-Jährige wird nun mit Hasstiraden eingedeckt.

Damit hat Paris Jackson wohl definitiv nicht gerechnet, als sie das Foto kommentierte. Auf Twitter sieht die junge Amerikanerin ein Tattoo mit dem Konterfei ihres verstorbenen Vaters – darunter stehen die Worte: «He touched so many.» Auf Deutsch: «Er hat so viele berührt.» Paris schreibt dazu: «Ich muss gerade so verdammt hart lachen.»

Natürlich ist die Tätowierung nicht gerade ein Meisterwerk. Deswegen wurde das Motiv auch von der Instagram-Seite «Suckytattoos» («beschissene Tattoos») aufgegriffen.

«Die Leute sind so ignorant»

Das Problem: Der Satz unter dem Tattoo kann zweideutig interpretiert werden. Der 2009 mit 50 verstorbene Michael Jackson sah sich immer wieder mit Vorwürfen konfrontiert, kleine Kinder sexuell missbraucht zu haben. Er stand deswegen auch mehrfach vor Gericht. Viele User ärgerten sich deswegen über den Spruch von Jackos Tochter.

Mittlerweile hat Paris auf die Anfeindungen reagiert: «Ich habe über das gephotoshoppte Gesicht gelacht», erklärt sich die 18-Jährige. Und fügt an: «Die Leute sind so ignorant!»

Schon vor einigen Jahren wurde Paris in den sozialen Medien regelmäßig mit Schimpftiraden eingedeckt. Erst kürzlich verriet sie, dass sie deswegen im Alter von 15 Jahren Selbstmord begehen wollte. «Ich verstehe nicht, warum ich ein so leichtes Ziel bin», sagte sie damals in einem Video verzweifelt. Jackson hatte sich laut eigenen Angaben deshalb zwei Jahre lang von Social Media verabschiedet.

(Quelle: Youtube/PARISJACKSONWORLD)

(L'essentiel/scy)

Deine Meinung