Juncker/Lutgen – «Jean-Claude, wach endlich auf!»
Publiziert

Juncker/Lutgen«Jean-Claude, wach endlich auf!»

LUXEMBURG - Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der belgische Politiker Benoît Lutgen rasseln in einer belgischen Nachrichtensendung aneinander.

Der gebürtige Redinger Juncker und der Bastnacher Lutgen lieferten sich ein heißes Wortgefecht.

Der gebürtige Redinger Juncker und der Bastnacher Lutgen lieferten sich ein heißes Wortgefecht.

Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, und Benoît Lutgen, Präsident der französischsprachigen belgischen Partei cdH, fuhren während einer Nachrichtensendung von RTL-TVI beim Thema CETA die Krallen aus. Eine Versöhnung der beiden Streithähne scheint nach diesem Schlagabtausch unwahrscheinlich.

«Niemals haben wir die wallonische Region bedroht. Man soll aufhören. Und damit richte ich mich an den cdH und ihren Präsidenten, dass die Kommission der Wallonie mit desaströsen Konsequenzen gedroht habe», ereifert sich Juncker, ehe er völlig entnervt weiterführt: «Belgien muss über seine Art zu funktionieren nachdenken, wenn es um internationale Beziehungen geht.»

Diese direkte Attacke ließ Benoît Lutgen nicht auf sich sitzen: «Die Technokraten müssen sich eben an die Demokratie gewöhnen. Sie sind es nicht mehr gewohnt, dass gewählte Repräsentanten versuchen, ein Abkommen tatsächlich zu verbessern.» An Juncker und die Kommission gerichtet fügte er an: «Europa muss endlich erwachen, weil ein Europa der Multinationalen wollen wir nicht. Jean-Claude, wach endlich auf!»

(joe/FL/L'essentiel)

Deine Meinung