Neue Studie – Jeder Vierte kifft auf Festivals in Luxemburg
Publiziert

Neue StudieJeder Vierte kifft auf Festivals in Luxemburg

LUXEMBURG – Das Suchtpräventionszentrum (CePT) hat sich mit dem Drogenkonsum von Festivalbesuchern im Jahr 2015 befasst.

Die Top 3 der meistkonsumierten Drogen: Alkohol, Tabak und Cannabis.

Die Top 3 der meistkonsumierten Drogen: Alkohol, Tabak und Cannabis.

DPA

Alkohol und Drogen sind immer noch ein fester Bestandteil in Luxemburgs Festivallandschaft. Allerdings schwankt der Konsum von Jahr zu Jahr stark, wie eine Umfrage des Suchtpräventionszentrums CePT ergeben hat.

Für das Jahr 2015 wurden Daten von mehr 75.000 Besuchern ausgewertet, die bei sechs unterschiedlichen Veranstaltungen gesammelt wurden. 3676 Fragebögen wurden ausgefüllt und verwertet. Die Besucher wurden gebeten, die Substanzen anzugeben, die sie in den letzten zwei Wochen konsumiert hatten.

Die Ergebnisse, die zu Tage gefördert wurden, sind wenig überraschend: Die legalen Drogen Alkohol und Tabak stehen in der Liste der meistgebrauchten Substanzen nach wie vor oben. Alkohol liegt mit 87,3 Prozent an der Spitze, der Glimmstängel mit 37,1 Prozent dahinter. Der Tabakkonsum verzeichnete jedoch einen deutlichen Rückgang: Zwischen 2011 bis 2014 lag die Zahl der Konsumenten noch zwischen 45,9 und 51,1 Prozent. Der Alkoholgebrauch ist dagegen ziemlich stabil geblieben.

Deutlich mehr Männer greifen zum Joint

Die am häufigsten konsumierte illegale Droge bleibt Cannabis. Mehr als ein Viertel der Befragten gab an, vor Kurzem noch gekifft zu haben. Es folgen die Aufputschmittel Ecstasy (5,8 Prozent), Amphetamin (4,8 Prozent) und Kokain (4,6 Prozent. Bei allen anderen Substanzen liegen die Prozentsätze unter einem Wert von zwei. Die Forscher stellten auch fest, dass das Interesse an halluzinogenen Drogen wie Pilzen, Ketamin, LSD und anderen wieder angestiegen ist.

Außerdem zeigte die Umfrage, dass Männer mehr konsumieren als Frauen – vor allem in Bezug auf Cannabis: Dreimal mehr Männer als Frauen greifen in der Öffentlichkeit zum Joint.

Deine Meinung