Gratis, aber... – Jetzt ist WhatsApp auch für das iPhone gratis

Publiziert

Gratis, aber...Jetzt ist WhatsApp auch für das iPhone gratis

Gleicher Preis für alle: WhatsApp gibt's ab sofort auch auf dem iPhone für lau, aber nur für ein Jahr. Danach fallen wie bei Android, BlackBerry und Windows Phone Gebühren an.

WhatsApp macht Schluss mit dem Zweiklassentarif für seinen Kurznachrichtendienst: Bislang kostete der Download des populären Messengers auf dem iPhone einmalig 89 Cent, weitere Kosten fielen nicht an. Auf Smartphones mit Android und Windows Phone kann die App gratis ausprobiert werden. Nach einer gewissen Zeit wird der User aber aufgefordert, für die weitere Nutzung zu bezahlen. Das Jahresabo beträgt 89 Cent. Ab sofort ist der Download auf sämtlichen Plattformen gratis, nach zwölf Monaten verlangt WhatsApp aber auch für neue Nutzer der iPhone-App eine Jahresgebühr.

Die gute Nachricht für alle Smartphone-Nutzer, die WhatsApp bereits für das iPhone gekauft haben: Für sie soll die Benutzung des Messengers gratis bleiben, auch wenn sie WhatsApp später auf einem Smartphone mit Android, BlackBerry oder Windows Phone nutzen.

Gleiches Abomodell für alle Nutzer

Damit setzt WhatsApp der Ungleichbehandlung unterschiedlicher Smartphone-Nutzer ein Ende. Vergangenen Herbst waren Android-Nutzer irritiert, als sie aufgefordert wurden, für die weitere Nutzung der App eine jährliche Gebühr zu zahlen. Im März kündigte WhatsApp an, das Abomodell auch auf dem iPhone einzuführen. Der Grund ist klar: Langfristig wird die Firma, trotz bescheidener Jahresgebühr, deutlich mehr einnehmen. Kommt hinzu: Da der Download nun auch auf dem iPhone gratis ist, dürfte die bereits führende Kurznachrichten-App ihren Vorsprung auf Rivalen wie Viber weiter ausbauen.

Auch wiederholte Meldungen über Sicherheitslücken taten der Popularität des Messengers, der von über 250 Millionen Menschen genutzt wird, keinen Abbruch. Laut dem US-Unternehmen werden täglich über 20 Milliarden Nachrichten verschickt.

(L'essentiel Online/owi)

Deine Meinung