Gut für Gamer – Jetzt können iOS-Apps doppelt so groß sein

Publiziert

Gut für GamerJetzt können iOS-Apps doppelt so groß sein

Zum ersten Mal hat Apple die maximal erlaubte Größe von Apps erweitert. Problematisch könnte das für Nutzer von 16-GB-iPhones werden.

Apple hat die maximal zulässige Größe von Apps für iOS-Geräte verdoppelt.

Apple hat die maximal zulässige Größe von Apps für iOS-Geräte verdoppelt.

20 Minuten

Aufgrund von stetig billiger werdendem Speicherplatz und weniger Bandbreiten-Restriktionen werden Apps immer größer. Jetzt hat Apple auf den Trend reagiert und erlaubt zum ersten Mal seit der Einführung des App Stores 2008 Anwendungen, die größer als 2 GB sind.

Konkret hat der Hardware-Gigant die zulässige Größe auf vier GB pro App verdoppelt. Natürlich müssen iPhone- und iPad-Programme künftig nicht so groß sein. Die Apps von Facebook und Instagram sowie die meisten Nutzer-Interface-betriebenen Anwendungen sind lediglich ein paar Dutzend bis einige hundert Megabyte groß.

Nicht für alle iPhone-Nutzer positiv

Freuen über die Größenerweiterung können sich vor allem Gamer. Dank schnelleren CPUs und der Möglichkeit, weniger sparsam mit Speicherplatz umgehen zu müssen, können Entwickler jetzt vor allem mit höher aufgelösten Texturen und vielseitigerem Sound operieren.

Probleme mit dem Speicherplatz könnten allerdings Nutzer von 16-GB-iPhones bekommen. Außerdem lassen sich auch die großen Apps künftig nur über eine WLAN-Verbindung herunterladen. Das Limit für über das Funknetz ladbare Anwendungen liegt weiterhin bei 100 Megabytes.

(L'essentiel/pst)

Deine Meinung