Sprachen in Luxemburg – Jetzt wollen alle Luxemburgisch lernen

Publiziert

Sprachen in LuxemburgJetzt wollen alle Luxemburgisch lernen

LUXEMBURG – Plötzlich wollen alle Luxemburgisch lernen. Die Nachfrage ist so groß, dass es nicht ausreichend Kurse gibt. Das Angebot wird jetzt aufgestockt.

Die luxemburgische Sprache ist weiterhin im Aufwind.

Die luxemburgische Sprache ist weiterhin im Aufwind.

Noch nie wollten so viele Luxemburgisch lernen wie zurzeit. Während Französisch nach wie vor die beliebteste Sprache am Institut National des Langues (INL) ist, erlebt Luxemburgisch einen Boom. Die Zahl der Anmeldungen für die entsprechenden Kurse ist in zwei Jahren von 3814 auf 5291 gestiegen.

Gleiches gilt für den Bereich der Erwachsenenbildung, wo die Gesamtzahl der Schüler in den letzten beiden Schuljahren um fast 1500 zugenommen hat (7669 in 2016/2017 und 9174 in 2018/2019).

Diese Begeisterung ist gleichzeitig eine echten Herausforderung für die Behörden: «Noch nie zuvor war so groß. Trotz aller Bemühungen kommt es in manchen Monaten und in bestimmten Regionen zu längeren Wartezeiten», bestätigt Bildungsminister Claude Meisch. Daher wurde die Entscheidung getroffen, «das Angebot in den betreffenden Regionen zu stärken, die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern zu intensivieren und die Aktivitäten des INL deutlich auszubauen». Die Schaffung spezifischer Zertifikate für das Erlernen des Luxemburgischen sei ebenfalls geplant, so der Minister.

(th/L'essentiel)

Deine Meinung