Fußball-WM-Playoff – Jubelnde Peruaner lösen Erdbeben-Alarm aus

Publiziert

Fußball-WM-PlayoffJubelnde Peruaner lösen Erdbeben-Alarm aus

Peru sichert sich als letzte Nation das Ticket für die Fußball-WM in Russland. Die Fans feiern dies etwas zu euphorisch.

27. Minute im WM-Playoff-Rückspiel zwischen Peru und Neuseeland. Jefferson Farfán trifft für die Gastgeber zum 1:0. Grenzenloser Jubel bricht aus im Nationalstadion in der Hauptstadt Lima.

Die Freudensprünge der Fans über den Führungstreffer – das Hinspiel hatte 0:0 geendet – sind so heftig, dass sie damit einen Erdbeben-Alarm auslösen. Ein Frühwarnsystem für Erdbeben verschickt Warnungen. Die Wissenschaftler sind zuerst erstaunt. «Unglaublich. Der Ausschlag geschah genau in jenem Moment, als Peru das Tor in der Barrage gegen Neuseeland erzielte», schreiben sie auf Twitter.

Später geben die Wissenschaftler Entwarnung. «Es ist bestätigt, dass es kein natürliches Erdbeben in Lima gibt. Der Erdbeben-Alarm wurde von Fans ausgelöst.» Beim Tor zum 2:0-Schlussstand und dem damit verbundenen WM-Ticket schlagen die Seismographen nicht mehr derart stark aus.

(L'essentiel/heg)

Deine Meinung