Trier – Junge nach Unfall bei Karneval in Lebensgefahr
Publiziert

TrierJunge nach Unfall bei Karneval in Lebensgefahr

TRIER - Beim Karnevalsumzug zwischen Riol und Schweich kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. Ein Jugendlicher schwebt in Lebensgefahr.

Ein bei einem Unfall auf einem Karnevalsanhänger verletzter Jugendlicher schwebt weiter in Lebensgefahr. Der 14-Jährige stand am Sonntagnachmittag auf einer knapp vier Meter hohen Anhängerplattform eines Traktors und stieß beim Durchfahren einer Unterführung in Schweich (Kreis Trier-Saarburg) mit dem Kopf gegen eine Betonverstrebung.

Wie die Polizei mitteilte, geschah der Unfall nach dem offiziellen Karnevalsumzug, der am Sonntag von Riol nach Schweich geführt hatte. Momentan gehe man davon aus, dass die Anwesenheit des Jugendlichen auf dem Wagen übersehen worden sei, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Nach wie vor werde der 14-Jährige in einer Trierer Klinik intensivmedizinisch betreut; er schwebe in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter mit technischen Ermittlungen betraut.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung