Nachdenklicher Bieber – Justin war ein Unfall

Publiziert

Nachdenklicher BieberJustin war ein Unfall

Wer hätte das gedacht: Goldkehlchen und Goldjunge Justin Bieber war gar nicht geplant. Ts, ts! Ob er sich deshalb nun gegen Abtreibung ausspricht und zu «Sex nur mit Liebe» rät?

Justin Bieber auf dem Cover des Musikmagazins «Rolling Stone», dem er ein Interview gab.

Justin Bieber auf dem Cover des Musikmagazins «Rolling Stone», dem er ein Interview gab.

Er ist erst 18 Jahre jung, führt sich aber auf wie ein Großer: Die Rede ist von Justin Bieber. Jener Junge, welcher im Nu bekannt geworden ist und genauso schnell unzählige weibliche Anhängerinnen für sich gewinnen konnte, steht jetzt für Sex mit Liebe ein.

In einem Interview mit dem Musikmagazin Rollingstone.com sagt er: «Ich denke, man sollte mit Sex warten, bis man die richtige Person gefunden hat. Diejenige, die man liebt.» Weiter spricht er sich gegen die Abtreibung aus. «Es ist, als ob man ein Baby töten würde», so Justin.

«Ich war ein Unfall»

Ob Justins Einstellung zu Sex und Abtreibung mit seiner Mutter zusammenhängt? Jedenfalls sagte er in der «2Day FM Kyle and Jackie O Show», er selbst sei nicht gewollt gewesen. Bieber: «Ich war definitiv ein Unfall.» Hoppla. Kommt daher seine plötzliche Reife? Auch Justin selbst fühle sich seit seinem 18. Geburtstag männlicher: «Ich bin kein Junge mehr.»

Wie das wohl Selena Gomez sieht? Seit 2011 ist sie die Frau an seiner Seite – und wenn Justin seine Weisheiten tatsächlich auch lebt – wohl seine erste Bettpartnerin.

(L'essentiel Online/los)

Deine Meinung