Die Bieber-Memoiren – Justins Mama: «Es kann nur aufwärts gehen»
Publiziert

Die Bieber-MemoirenJustins Mama: «Es kann nur aufwärts gehen»

Wie ist es eigentlich einen Justin Bieber als Sohn zu haben? Wer will, kann dies und mehr intime Details der Bieber-Familie jetzt nachlesen – in den Memoiren seiner Mutter Pattie Mallette.

Sie ist zwar erst 36 Jahre alt, ihre Lebenserinnerungen aber schreibt sie trotzdem nieder: Justin Biebers Mutter Pattie Mallette. Die Mama des 18-jährigen Superstars und Mädchenschwarms hat so einiges zu erzählen. Von Drogen- über Alkoholprobleme bis hin zu einem Selbstmordversuch – Pattie hat offenbar schon alles erlebt.

Begonnen hat laut Spiegel.de alles in der Teenagerzeit: Daheim wurde Mallette Opfer von sexueller Gewalt und mit 15 Jahren flüchtete sie. Nur zwei Jahre später versuchte sie sich dann das Leben zu nehmen. Justins Mama wurde alles zuviel.

«Nowhere But Up»

Scheint als habe sie die Schwangerschaft mit Justin ein Jahr später wieder zurück ins Leben geholt. Zwar wurde sie von dessen Vater verlassen und musste ihren Sohnemann in ärmlichen Verhältnissen großziehen. Doch wie es scheint, hat sie dies dennoch richtig gut hinbekommen. Oder welche Mama kann schon behaupten, dass ihr Sohn gerademal 18-jährig ein gefeierter Superstar ist?

Bleibt bloß noch die Frage nach Mallettes Motivation. Geld, Ehre, Ruhm? Hm. Ersteres sollte sie ja dank Justins Erfolg genug haben. Wie es nun mit der Ehre und dem Ruhm steht, sei dahingestellt. Pattie selbst jedenfalls wolle mit ihren Memoiren zeigen, dass mit starkem Willen alles möglich sei. Danke. Amen.

Mallettes Memoiren sollen übrigens unter dem Namen «Nowhere But Up: The Story of Justin Bieber's Mom» noch diesen September im US-Verlag «Revell Books» auf den Markt kommen.

(L'essentiel online/los)

Deine Meinung