Bundesliga – «Kahlschlag» beim 1. FC Nürnberg – Mintal übernimmt

Publiziert

Bundesliga«Kahlschlag» beim 1. FC Nürnberg – Mintal übernimmt

Der 1. FC Nürnberg ist anders. Der Tabellenletzte der Bundesliga trennt sich nicht nur von Aufstiegstrainer Köllner, sondern auch von Aufstiegsmanager Bornemann

Nach Sportvorstand Bornemann musste auch Nürnbergs Trainer Michael Köllner seinen Hut nehmen.

Nach Sportvorstand Bornemann musste auch Nürnbergs Trainer Michael Köllner seinen Hut nehmen.

DPA/Swen Pförtner

Nach einem Machtkampf und einem Kahlschlag in der sportlichen Führung des 1. FC Nürnberg soll eine Interimslösung mit Vereinslegende Marek Mintal dem Krisenverein den dringend benötigten Impuls im Abstiegskampf verleihen. In einer Nachtaktion trennte sich der seit 15 Bundesligaspielen sieglose Tabellenletzte zunächst vom ungehorsamen Sportvorstand Andreas Bornemann und beurlaubte anschließend den von ihm vehement gestützten Trainer Michael Köllner.

«Man kann durchaus sagen, dass wir in der sportlichen Kompetenz einen Kahlschlag haben», resümierte Aufsichtsratschef Thomas Grethlein am Dienstag. Köllners bisheriger Assistent Boris Schommers und Mintal, von «Club»-Fans verehrtes Mitglied der Pokalsieger-Mannschaft von 2007 und Trainer im Nachwuchsleistungszentrum, bereiten die Nürnberger auf das Heimspiel am Montag gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund vor. «Wir müssen einen Impuls setzen», betonte Grethlein.

Schommers wird vorerst als Chef fungieren, Mintal als Assistent. Ob aus der Interimslösung eine Dauerlösung werden kann, wollte Grethlein nicht ausschließen. Die Trainerfrage liege aber in den Händen des künftigen Sportvorstandes. «Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen entsprechende Gespräche führen. Der neue Sportvorstand wird dann einen neuen Trainer einstellen oder suchen», sagte Grethlein, der allerspätestens innerhalb von zwei Monaten die neue Führungskraft gefunden haben will. Das erscheint jedoch reichlich spät.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung