Studie zeigt – Kakadus bringen sich das Öffnen von Mülltonnen bei

Publiziert

Studie zeigtKakadus bringen sich das Öffnen von Mülltonnen bei

Deutsche und australische Forscher haben herausgefunden, dass Kakadus mit einer speziellen Technik Mülleimer öffnen können. Die Technik sollen sie anderen Vögel weitergeben.

Die Kakadus sollen sich die Technik in den Vierteln Sydneys weitergegeben haben.

Die Kakadus sollen sich die Technik in den Vierteln Sydneys weitergegeben haben.

Unsplash / Marcus Dietachmair

Immer mehr Kakadus haben einer Studie zufolge in Sydney das Öffnen von Mülleimern gelernt. Aus einer Umfrage von Bewohnern fanden der Ornithologe Richard Major in Australien und Forscher in Deutschland heraus, dass Anfang 2018 Kakadus in drei Vierteln von Sydney gut darin waren, die Mülleimer mit ihren Schnäbeln zu öffnen, dann sich weit genug am Rand der Mülltonnen entlang zu bewegen, damit der Deckel nach hinten kippt. Bis Ende 2019 waren es Vögel in 44 Vierteln. Die Studie wurde am Donnerstag in der Fachzeitschrift «Science» veröffentlicht.

Lernen durch Beobachten

«Von drei Vierteln auf 44 in zwei Jahren ist eine ziemlich schnelle Ausbreitung», sagte Major vom Australian Museum. Die Forscher beschäftigten sich damit, ob die Vögel sich das Öffnen der Mülleimer selbst beigebracht hatten oder ob sie es anderen nachgemacht hatten. Wie die Forschung ergab, lernten die Kakadus es, indem sie andere beobachteten.

«Jeder in Sydney hat eine Meinung zu Kakadus», sagte Major. «Ob Sie es lieben, diesen großen exzentrischen sozialen Vögeln zuzusehen, oder denken, dass sie eine Pest sind, Sie müssen sie respektieren. Sie haben sich auf so brillante Weise an das Leben mit Menschen angepasst, an die menschliche Dominanz über die Umwelt.»

(L'essentiel/DPA/sys)

Deine Meinung