Rockhal – Kalkbrenner, Meister des Subtilen

Publiziert

RockhalKalkbrenner, Meister des Subtilen

ESCH-BELVAL – Der Berliner DJ Paul Kalkbrenner hatte sich für Freitag in der Rockhal angemeldet. 4 000 Fans kamen, Bruder Fritz machte den Einheizer.

Kalkbrenner verschwand fast hinter seinem Pult. Zu sehen gab's neben dem DJ Animationen auf meterhohen Leinwänden.

Kalkbrenner verschwand fast hinter seinem Pult. Zu sehen gab's neben dem DJ Animationen auf meterhohen Leinwänden.

Editpress

Mit seinem Live-Set hat Paul Kalkbrenner am Freitagabend rund 4 000 Fans in der großen Halle der Rockhal begeistert, nach einem Auftritt zum Einheizen von Bruder und Kollege Fritz. Statt die Hyperhyper-Maschinerie anzuwerfen, baute «Paule» - wie ihn seine Fans nennen - sein Set nach und nach auf.

Hier und da streute er die Lieder seines neuen Albums «Icke wieder» ein, die selbst Tanzunwillige in Bewegung brachten. Der Technoproduzent war dabei von mehreren Leinwänden umrahmt, auf denen Projektionen für etwas visuelle Auflockerung sorgten.

«Sky and Sand» zum Schluss

Anders als sein französischer Kollege David Guetta pushte der Berliner weder die Masse von Anfang bis Ende mit zahllosen Hits noch griff er zum Mikrofon, um irgendwelche Bewegungs-Aufforderungen loszuwerden.

Stattdessen setzte Kalkbrenner auf den Wiedererkennungswert seiner Songs - die zum Großteil auf Lyrics verzichten - und gewährte mit chilligeren Elementen vor allem im letzten Teil seines dreistündigen Auftritts auch mal das Durchatmen. Auf seinen Hit «Sky and Sand» mussten seine Fans bis 2.30 Uhr warten. Den hatte sich der Berliner extra für die Zugabe aufgehoben.


Quelle: Youtube

ks/L'essentiel Online

Deine Meinung