Afrika-Cup – Kamerun folgt Ägypten ins Finale
Publiziert

Afrika-CupKamerun folgt Ägypten ins Finale

Beim Afrika-Cup hat sich Kamerun im zweiten Halbfinale gegen Ghana mit 2:0 durchgesetzt. Nun wartet Ägypten im Finale.

Ein Grund zum Feiern: Kamerun steht im Finale des Afrika-Cups.

Ein Grund zum Feiern: Kamerun steht im Finale des Afrika-Cups.

DPA/Sunday Alamba

Beim Afrika-Cup in Gabun kommt es am Sonntag ab 20 Uhr zum dritten Mal zum Endspiel zwischen Ägypten und Kamerun. Die Kameruner bezwangen im zweiten Halbfinale am Donnerstag das Team aus Ghana mit 2:0.

1986 und 2008 hatte sich Rekordsieger Ägypten (7 Trophäen) im Finale gegen Kamerun seine Titel 3 und 6 gesichert, einmal mit einem 5:4 im Elfmeterschießen (nach 0:0) und einmal mit einem 1:0. Dieses Mal erreichte Kamerun eher unerwartet erstmals seit neun Jahren wieder das Finale der Kontinental-Meisterschaft. Das Team des belgischen Ex-Internationalen Hugo Broos setzte sich im Halbfinale gegen Mitfavorit Ghana durch. Schon in den Viertelfinals hatte Kamerun mit Senegal einen der meistgenannten Titelanwärter ausgeschaltet, nachdem es sich in der Vorrunde gegen Gastgeber Gabun durchgesetzt hatte.

Ghana wartet weiter

Die Tore im Halbfinal erzielten Michael Ngadeu-Ngadjui und Christian Bassogog in der Schlussphase. Für Ghana endete dagegen ein weiteres Turnier mit einer Enttäuschung. Zum sechsten Mal in Folge standen die Black Stars m Halbfinale - und wieder reichte es nicht zum ersten Triumph seit 1982.

Halbfinale
Mittwoch

Burkina Faso - Ägypten 3:4 i.E. (0:0, 1:1, 1:1)
Donnerstag
Kamerun - Ghana 2:0 (0:0)

(L'essentiel)

Deine Meinung