Air Case – Kanadier zeigen Apple, wie es geht

Publiziert

Air CaseKanadier zeigen Apple, wie es geht

Das Air Case wird als dünnste und günstigste Akku-Hülle für das iPhone angepriesen. Ein Produkt, das man so am ehesten von Apple selbst erwartet hätte.

Das Problem ist bekannt, der Akku leert sich schnell und genau im dümmsten Moment müsste man sein iPhone wieder aufladen. Abhilfe schaffen können hier Powerbanks oder Akku-Hüllen. Verschiedene Hersteller und auch Apple selber haben solche im Angebot. Nur sind diese oft teuer, dick und unhandlich. Das kanadische Start-up Innoants zeigt mit dem Air Case, dass es auch anders geht.

Für unter 50 Euro erhält man eine erstaunlich dünne Hülle mit integriertem Akku. Nicht nur hat das iPhone so mehr als doppelt so lang Saft, mit etwa 3,8 Millimetern ist das Air Case nur unmerklich dicker als eine normale Hülle.

300.000 Euro Startkapital

Aufgeladen wird es wie vom iPhone gewohnt mit einem Lightning-Kabel. Das nützliche Gadget hat seinen Ursprung in der Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo. Die Einnahmen übertrafen die Erwartungen der Entwickler bei weitem – die Aktion brachte ihnen knapp 300.000 Euro Startkapital ein. Das Air Case soll ab Juli offiziell erhältlich sein.

(L'essentiel/swe)

Deine Meinung