Trennung verdrängt – Kanye West hofft auf Zukunft mit Kim Kardashian
Publiziert

Trennung verdrängtKanye West hofft auf Zukunft mit Kim Kardashian

US-Rapper Ye hat die Trennung von seiner Frau Kim Kardashian offenbar noch nicht überwunden. Er macht die Medien für die Entfremdung der beiden verantwortlich.

(FILES) In this file photo taken on November 6, 2019 US rapper Kanye West attends the WSJ Magazine 2019 Innovator Awards at MOMA in New York City. - The artist formerly known as Kanye West is now officially called "Ye".
"Ye" just short, without last name or middle name and it is a judge in Los Angeles who granted the request of the 44-year-old rapper, confirmed Monday to AFP a spokesman for the court of the city.
The artist had formulated his request at the end of August, citing "personal reasons". (Photo by Angela Weiss / AFP)

(FILES) In this file photo taken on November 6, 2019 US rapper Kanye West attends the WSJ Magazine 2019 Innovator Awards at MOMA in New York City. - The artist formerly known as Kanye West is now officially called "Ye".
"Ye" just short, without last name or middle name and it is a judge in Los Angeles who granted the request of the 44-year-old rapper, confirmed Monday to AFP a spokesman for the court of the city.
The artist had formulated his request at the end of August, citing "personal reasons". (Photo by Angela Weiss / AFP)

AFP/Angela Weiss

US-Rapper Kanye West hat nach seiner Trennung von Kim Kardashian offensichtlich weiter Hoffnung auf eine Zukunft mit der TV-Ikone. «Wir sind nicht geschieden», beharrte West, der sich neuerdings nur noch «Ye» nennt, im Podcast «Drink Champs».

«Meine Kinder wollen, dass ihre Eltern zusammenbleiben. Ich möchte, dass wir zusammen sind», so der 44-Jährige weiter. West bezeichnete Kardashian (41) dabei mehrfach als «meine Frau» und machte die Medien dafür verantwortlich, eine Entfremdung der beiden zu forcieren.

Kardashian hatte im Februar die Scheidung von West eingereicht. Zuvor hatte West mehrfach wirre Tweets abgesetzt und darin auch seiner Frau schwere Vorwürfe gemacht. Die beiden haben vier gemeinsame Kinder.

(L'essentiel/DPA )

Deine Meinung