Aus «persönlichen Gründen» – Kanye will seinen Namen offiziell zu «Ye» ändern
Publiziert

Aus «persönlichen Gründen»Kanye will seinen Namen offiziell zu «Ye» ändern

Der Rapper scheint seinen Namen endgültig satt zu haben. Jetzt hat Kanye West einen Antrag gestellt, damit er amtlich nur noch «Ye» heißt.

Der Name Kanye West könnte schon sehr bald Geschichte sein. Wenn es nach dem Rapper selbst geht, ist das jedenfalls momentan der Plan: Er will seinen vollen amtlichen Namen Kanye Omari West ablegen und sich offiziell in «Ye» umbenennen lassen. Wie das US-Magazin «People» berichtet, hat Kanye die nötigen Dokumente für die rechtsgültige Namensänderung bereits bei der zuständigen Behörde im US-Bundesstaat Kalifornien eingereicht.

Als Anlass für seine Entscheidung nennt Kanye lediglich «persönliche Gründe», heißt es im Antrag. Der 44-Jährige erklärt nicht weiter, wieso er seinen Geburtsnamen loswerden will. Ganz neu ist Ye allerdings nicht: Vor allem im Kontext seiner musikalischen Karriere nutzt Kanye den Spitznamen schon seit einer Weile, 2018 titelte er sogar sein achtes Studioalbum «Ye».

«Ye ist die Reflektion von allem»

«Ye ist eine Reflektion unseres Guten, unseres Schlechten, unserer Verwirrung, einfach von allem», so Kanye 2018. Zu seinem Antrag für die offizielle Namensänderung, die von einem Gericht stattgegeben werden muss, hat er sich aktuell noch nicht öffentlich geäußert.

Wenn Kanye seinen Namen tatsächlich ändern darf und fortan nur noch Ye heißen wird, setzt ihn das deutlich von seiner Familie ab. Denn obwohl Kim Kardashian (40) die Scheidung eingereicht hat, lautet ihr zweiter Nachname immer noch West. Die gemeinsamen Kinder North (8), Saint (5), Chicago (3) und Psalm (2) tragen zudem alle nur Kanyes Nachnamen.

(L'essentiel/Angela Hess)

Deine Meinung