Sextape-Affäre – Karim Benzema darf definitiv nicht mit zur Euro

Publiziert

Sextape-AffäreKarim Benzema darf definitiv nicht mit zur Euro

Nun ist es endgültig: Frankreichs Fußballstar Karim Benzema verpasst die Europameisterschaft im eigenen Land. Die Sextape-Affäre wird ihm am Ende zum Verhängnis.

Der französische Fußball-Star Karim Benzema wird die Europameisterschaft 2016 im eigenen Land wegen seiner Verwicklung in eine Erpressungsaffäre verpassen.

Der 28 Jahre alte Stürmer von Real Madrid werde nicht für das Kontinentalturnier vom 10. Juni bis 10. Juli berücksichtigt, teilte der französische Verband FFF am Mittwoch in Paris mit. Das hätten FFF-Präsident Noël Le Graët und Nationaltrainer Didier Deschamps gemeinsam beschlossen. Benzema wird beschuldigt, bei einer Erpressung seines Nationalteam-Kollegen Mathieu Valbuena als Komplize agiert und für die Erpresser vermittelt zu haben.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung