Panne bei «Punkt 12» – Katja Burkard nennt Kesha eine Schlampe

Publiziert

Panne bei «Punkt 12»Katja Burkard nennt Kesha eine Schlampe

Da hat Moderatorin Katja Burkard wohl die gute Kinderstube verloren. Beim RTL-Mittagsmagazin «Punkt 12» bezeichnete sie Popsängerin Kesha als Schlampe.

Peinliche Ausrutscher beim RTL-Mittagsmagazin «Punkt 12» sind keine Seltenheit. Doch in der Sendung vom Montag, den 3. Dezember, schoss Moderatorin Katja Burkard den Vogel ab. Als ein Beitrag über Popsängerin Kesha gezeigt wurde, nannte Burkhard die 25-Jährige eine Schlampe und dachte wohl, niemand hätte es gehört. Dem war nicht so, denn irgendjemand hatte vergessen, das Mikrofon der Moderatorin auf stumm zu schalten.

«Ja, sie ist eine!»

Im Einspieler erzählte Kesha, dass sie gern Pornos guckt und auf gut bestückte Männer steht. Da brannte bei Burkard wohl eine Sicherung durch und man hört sie plötzlich sagen: «Wat ne Schlampe, oder?» Bereits kurz nach der Sendung machte der Patzer die Runde im Internet. Doch wie es scheint, hat die Moderatorin mit ihrem Statement einigen Zuschauern aus der Seele gesprochen. So fanden sich auf Burkards Facebook-Seite begeisterte Kommentare wie «Hammer! Und ja, sie ist eine!» oder «Liebe Katja, danke, das war heute echt köstlich, ich lache mich immer noch kaputt.»

Der Moderatorin selbst scheint ihr verbaler Ausrutscher leid zu tun, und so entschuldigte sie sich mit den Worten: «Ja! Asche auf mein Haupt! Dumm gelaufen – sorry!»

(L'essentiel Online/isa)

Deine Meinung