Seltene Fehlbildung – Katze Duo hat zwei Gesichter

Publiziert

Seltene FehlbildungKatze Duo hat zwei Gesichter

Die vier Monate alte Katze Duo ist etwas ganz Besonderes. Sie hat zwei Mäuler, vier Augen und zwei Nasen. Ein Tierarzt aus Kalifornien hat sie adoptiert.

Duo ist ein lebhaftes, junges Katze. Doch von anderen Katzen unterscheidet sie sich deutlich. Denn Duo ist mit einer Fehlbildung zur Welt gekommen, die Diprosopus genannt wird. Das heißt, sie hat zwei Gesichter. Der kalifornische Tierarzt Ralph Tran wurde von einer Bekannten angerufen, die ihm erzählte, dass ihre Katze Junge bekommen hat und eines davon an Diprosopus leide, berichtet die britische Dailymail. Duos Mutter hatte das Junge verstoßen. Der Tierarzt adoptierte es deshalb.

Wie Duo ihren Katzenalltag meistert:

(Video: Facebook)

Die meisten Katzen mit dieser Fehlbildung leben nicht lange. Doch Tran kümmert sich rund um die Uhr um Duo. Zu Beginn musste er sie noch von Hand füttern. Außerdem litt die junge Katze an einer Atemwegsinfektion.

Sobald sie kräftig genug ist, wird Duo operiert

Doch der Tierarzt konnte ihr helfen: Mittlerweile ist Duo über vier Monate alt. Auf ihrer eigenen Facebookseite dokumentiert Tran die Fortschritte des Katzes.

Doch der Leidensweg von Duo ist noch nicht zu Ende: Weil zwei Augen zu einem großen zusammengewachsen sind, kann sie damit nichts sehen. Es soll später durch eine Operation entfernt werden. Bei den anderen beiden Augen wachsen die Lider nach innen und reizen die Augäpfel, weshalb eine weitere Operation nötig sein wird. Bei dieser Gelegenheit will Tran auch mehr über Duos Schädelbau und Gehirn herausfinden, wie er auf Facebook schreibt. Bis dahin muss sie allerdings noch etwas wachsen und zunehmen.

Duo mag Schmusen, Spielen und Klettern

Trotzdem verspürt die tapfere Katze offenbar keine Schmerzen, wie sein neuer Besitzer sagt. Es entwickelt sich zwar langsamer als andere Katzen in ihrem Alter, doch immerhin hat Duo mittlerweile gelernt, selbst zu fressen. Allerdings wollen offenbar beide Mäuler gleichzeitig gefüttert werden, weshalb Duo beim Fressen abwechseln muss. «Beide Gesichter wollen fressen und nicht warten, bis das andere fertig ist», so Tran. Dabei werde auch laut geschnurrt.

Bei Aktivitäten steht Duo den anderen Katzen in nichts nach: Sie spielt mit ihren Artgenossen, klettert auf den Kratzbaum und lässt sich sehr gerne streicheln und kraulen. Wie alle Katzen wird sie auch ungeduldig, wenn das Streicheln aufhört, schreibt Tran in einem Post. «Kürzlich entdeckte sie außerdem, dass sie Katzenbetten mag. Vorher ging sie nie rein, jetzt schläft sie die ganze Zeit darin», so Tran.

Duo könnte noch ein langes Leben bevorstehen: In Massachusetts lebte bis 2014 die Katze Frank und Louie, auch Frankenlouie genannt. Der Kater litt ebenfalls an Diprosopus und wurde 15 Jahre alt. Damit schaffte er es 2012 ins Guinnessbuch der Rekorde.

(L'essentiel/vro)

Deine Meinung